Ein Magazin der

www.pta-forum.de

 

Pharmazeutische Zeitung

 

PTA-Forum

 

PZ-Akademie

 

DAC/NRF

 

 

 

www.pta-forum.de
Ein Magazin der 
 

NEWS

Vergessenes Problem vieler Krebspatienten


Mehr als jeder dritte Krebspatient leidet an Harninkontinenz, doch in der Behandlung bleibt kaum Raum für das Problem – mit erheblichen Auswirkungen auf die Lebensqualität der Betroffenen. Darauf weist die Deutsche Kontinenz Gesellschaft hin.

 

Anzeige

 

Der Zusammenhang zwischen Prostatakrebs und Inkontinenz ist bekannt. Bei anderen Krebserkrankungen werde Inkontinenz jedoch oft gar nicht thematisiert. ­»Untersuchungen zeigen: Etwa drei Viertel der über 65-jährigen Krebspatienten und jeder Vierte der unter 65-Jährigen leidet an Inkontinenz«, sagt Professorin Dr. Daniela Schultz-Lampel, Direktorin des Kontinenz Zentrums Südwest am Schwarzwald-Baar-Klinikum.




Foto: iStock/yvdavyd


Die Dunkel­ziffer liege wohl noch höher. »Nur etwa 5 Prozent der Betroffenen werden im Rahmen der Routine-Nachkontrolle entdeckt.« Schultz-Lampel: »Inkontinenz kann Symptom einer Krebserkrankung sein, aber auch in Folge der Therapie auftreten. Das wissen viele nicht. Auch bei nicht uro-genitalen Krebsarten wie Lungenkrebs oder hämatologischen Erkrankungen.« Die wachsende Rate der Krebserkrankungen in Deutschland könnte das Problem in Zukunft noch verstärken.

Die Deutsche Kontinenz Gesellschaft setzt sich schon länger für eine verbesserte interdisziplinäre Zusammenarbeit ein, etwa zwischen Onkologie und Urologie. Die Apotheke wird hier zwar nicht explizit erwähnt, aber auch PTA oder Apotheker, die häufig ein gutes Vertrauensverhältnis zu ihren Patienten haben, können Betroffene auf das Problem aufmerksam machen. Sie sollten Patienten darauf hinweisen, bei Problemen mit ihrem Arzt zu sprechen. Gegebenenfalls kann auch eine zertifizierte Beratungsstelle oder ein Kontinenz-und Beckenbodenzentrum helfen. (va)



Beitrag erschienen in Ausgabe 04/2017

 

Das könnte Sie auch interessieren

 


© 2017 Avoxa – Mediengruppe Deutscher Apotheker GmbH

Seiten-ID: http://ptaforum.pharmazeutische-zeitung.de/index.php?id=10122