Ein Magazin der

www.pta-forum.de

 

Pharmazeutische Zeitung

 

PTA-Forum

 

PZ-Akademie

 

DAC/NRF

 

 

 

www.pta-forum.de
Ein Magazin der 
 

PANORAMA

20 Inspirationen

So einfach kann man Gutes tun


1. Montag ist Gute-Laune-Tag

Denken Sie sich zum Wochenstart nette Dinge für sich oder andere aus. Kaufen Sie schöne Blumen, backen Sie Brownies für die Kollegen oder erzählen Sie einen Witz.

2. Das Leergut helfen lassen

Unter dem Motto »Spende auf Knopfdruck« haben viele Pfandautomaten eine Spendentaste (Standorte: www.pfandtastisch-helfen.de). Mit dem Erlös­ werden Organisationen wie die Tafeln oder der Malteser Hilfsdienst unterstützt.

3. Alte Brillen einsenden

In einigen Regionen Afrikas ist es unmöglich, zu einem Optiker zu gehen, der 1000 Kilometer entfernt ist. Zudem würde­ eine Brille sechs bis acht Monats­gehälter kosten. Senden Sie Ihr altes Exemplar an »Brille ohne Grenzen«. Info: www.brillensammelaktion.de.

4. Sich um Neue kümmern

Organisieren Sie doch mal einen Spiele- oder Kochabend. Und bitten Sie eine Person hinzu, die neu in der Stadt ist und Anschluss sucht. So können sich alle über neue Freundschaften freuen.

5. Mein Freund, der Baum

Jeden Tag lassen weltweit 27 000 Bäume ihr Leben – in Form von Toilettenpapier. Damit Sie den Wald nicht mehr ins WC spülen, besser recyceltes Papier mit dem blauen Umweltengel nutzen.

6. Mikesch und Waldi helfen

Die Mitarbeiter in Tierheimen haben nicht für jedes Tier genug Zeit. Das können Sie ändern, vor Ort zum Beispiel Katzen füttern oder mit Hunden Gassi gehen. Info: www.abc-tierschutz.de

7. Obdachlosenzeitung abonnieren

Bundesweit gibt es rund 40 Obdach­losen­zeitungen – mit sozialpolitischen Themen und regionalen Informationen. Von einem Abo oder dem Direktkauf profitieren nicht nur Sie, sondern auch Menschen, denen es schlecht geht.

8. Ein Cent pro Woche

In vielen Geschäften, Cafés und Bistros stehen Spendendöschen auf dem Tresen. Experten haben ausgerechnet: Wenn jeder nur einen Cent pro Woche spendete, kämen in Deutschland, Österreich und der Schweiz über 50 Millionen Euro im Jahr für Hilfsprojekte zusammen.

9. Zeit für alle Generationen

Versuchen Sie, sich öfter ein paar Minuten Zeit für ältere Menschen im Alltag zu nehmen, etwa eine kleine Unterhaltung zu starten. Wetten, Sie bekommen etwas zurück? Zum Beispiel eine Lebensweisheit, die Sie weiterbringt.

10. Fair einkaufen

Es ist etwas teurer, aber auch gerechter, denn es schützt und verbessert die Arbeits- und Lebensbedingungen von Bauern und Beschäftigten, etwa in Afrika, Asien oder Südamerika. Achten Sie auf das Fair-Trade-Siegel, das es etwa für Kaffee, Tee, aber auch für Eis und Kleidung gibt.

11. Kindern vorlesen

Das Vorlesen kommt in vielen Familien zu kurz. Schade, denn es regt die Sprachentwicklung und Fantasie von Kindern an. Als ehrenamtliche Vorlesepatin können Sie das in Kindergärten, Bibliotheken oder Krankenhäusern nachholen. Infos: www.dervorleseclub.de.

12.  Porto für den guten Zweck

Frankieren Sie Ihre Post doch mit Wohlfahrtsmarken. Die sind nicht nur hübsch (in diesem Jahr sind die Bremer Stadt­musikanten darauf), sondern mit dem Zuschlag von etwa 20 Cent unter­stützen Sie soziale Projekte.

13. Wohlwollend sein

Sie können bereits Gutes tun, indem Sie Negatives vermeiden. Üben Sie bewusst eine Stunde am Tag nicht zu jammern, nicht schlecht von anderen zu sprechen und sie nicht zu kritisieren.

14. Hühner-Pate werden

Einige Bauernhöfe bieten gegen einen kleinen Betrag Hühner-Patenschaften an. So können Sie sicher sein, dass Ihr Huhn glücklich ist und Ihr Frühstücks-Ei nicht aus Massentierhaltung stammt. Die Eier können Sie abholen oder sich schicken lassen, zum Beispiel unter www.rent-a-chicken.de

15. Auf gute Nachbarschaft

Geben Sie drei Nachbarn Ihre Telefonnummer und bieten Sie Ihre Hilfe an. Ob Blumen gießen oder die Katze füttern – das fördert das Miteinander. Und Ihnen hilft man dann sicher auch einmal gern.

16. Batterien entsorgen

Und zwar alle, auch die kleinen aus singen­den Grußkarten, immer in die speziellen Sammelbehälter geben. Schon das Quecksilber einer Knopfzelle kann 800 000 Liter Trinkwasser vergiften.

17. Kochen wie Omi

Bei ihr gab’s im Mai Erdbeertorte, im Sommer Tomatensalat, im Winter Eintopf. Regional und saisonal kaufen spart Geld, schmeckt besser, ist umweltfreundlicher! www.bio-ratgeber.de

18. Aktion grünes Büro

Das »papierlose« Büro, von dem Zukunftsforscher vor 20 Jahren geschwärmt haben, gibt es leider noch nicht. Ein guter Schritt ist jedoch, konsequent Recyclingpapier zu verwenden. Und spenden Sie doch gleich auch Ihre leeren Druckerpatronen und fördern somit gemeinnützige Projekte. Info: www.caritas.de/caritasbox.

19. Blut spenden

Pro Tag werden bis zu 3000 Blutspenden benötigt. Ihnen werden gerade einmal 500 ml abgezwackt. Die Menge bildet der Körper in maximal zwei Wochen neu. Dafür gibt es gratis einen Gesundheitscheck, einen Imbiss und eine kleine Aufwandsentschädigung. Infos: www.blutspende.de.

20. Ich-denk-an-dich- Anrufe

Jeder kennt das: Immer wieder nimmt man sich vor, Kontakt zu halten, sich zu melden, aber dann kommt es anders. Greifen Sie daher sofort zum Telefon und nehmen Sie sich zehn Minuten Zeit. Gute Beziehungen sind kostbar. Es lohnt sich, sie zu pflegen!



 

Das könnte Sie auch interessieren

 


© 2017 Avoxa – Mediengruppe Deutscher Apotheker GmbH

Seiten-ID: http://ptaforum.pharmazeutische-zeitung.de/index.php?id=10251