Ein Magazin der

www.pta-forum.de

 

Pharmazeutische Zeitung

 

PTA-Forum

 

PZ-Akademie

 

DAC/NRF

 

 

 

www.pta-forum.de
Ein Magazin der 
 

MARKTINFOS

Keine Panik bei Kopfläusen

Mit der Neueinführung Hedrin sagt Stada sowohl Läusen als auch Läuseeiern den Kampf an. Das Mittel ist ab sofort in zwei verschiedenen Varianten erhältlich: Hedrin Once wirkt gegen den akuten Befall von Kopfläusen, He­drin Protect & Go schützt vorbeugend bei Kopflausbefall im Umfeld.

Das physikalisch wirkende Hedrin Once bekämpft Kopfläuse und Nissen in einer 15-minütigen Anwendung durch die Kombination aus Dimeticon und dem patentierten Inhaltsstoff Penetrol. Es hebt sich von reinen Dimeticon-Produkten ab, die meist nicht sicherstellen können, dass tatsächlich alle Läuseeier bekämpft werden. Penetrol fördert die Ausbreitung des Dimeticons, sodass sich dessen Wirkung optimal entfalten kann. Kopfläuse sowie Eier können innerhalb von 15 Minuten bekämpft werden. Hedrin Once ist als Spray Gel in handlicher Form von 60 ml und als Liquid Gel in 100 ml erhältlich. Es ist klinisch getestet, hautfreundlich, allergiegeprüft und ab einem Alter von sechs Monaten anwendbar.

Zur Vorbeugung für die ganze Familie gibt es Hedrin Protect & Go. Es schützt vor Kopflausbefall mit einer Wirkstoffformel aus Dimeticon und dem patentierten Activdiol in einer Präventivdosierung von 1 Prozent. Die Substanz löst bestimmte Komponenten der wasserundurchlässigen Lipidschicht der Körperoberfläche der Laus ab. Die Fähigkeit, den Wasserverlust durch die Körperoberfläche zu verhindern, wird eingeschränkt und die Läuse können sich nicht mehr festsetzen. Sobald sich Kopfläuse im Umfeld verbreiten, bietet Hedrin Protect & Go Kindern und Eltern Schutz. Um eine Neuinfektion zu vermeiden, kann es auch nach einer erfolgreichen Behandlung gegen Kopfläuse angewendet werden. Verwendet wird das Produkt wie ein Conditioner: Nach der Haarwäsche ins Haar sprühen, trocknen und fertig. Aufgrund der guten Verträglichkeit kann Hedrin Protect & Go auch über einen längeren Zeitraum angewendet werden. www.hedrin.de. /

Immer auf dem Laufenden
Die Marktinfos von PTA-Forum informieren jede Woche über neue Produkte, Verkaufsförderungs-Aktionen und Infomaterial rund um die Gesundheit.
Sie können die vorhandenen Marktkompass-Meldungen durchblättern:
Benutzen Sie dazu bitte die Pfeile neben der Überschrift oder klicken Sie auf das Bild.  
  • Die Meldungen auf diesen Seiten werden aus Firmen-Mitteilungen zusammengestellt.
Training mit Olympiasiegerinnen

Ab sofort kann man unter ladival.de ein Match gegen die Olympiasiegerinnen im Beachvolleyball, Kira Walkenhorst und Laura Ludwig, gewinnen. Ladival verlost drei Mal ein Wochenende für jeweils zwei Personen. Neben einem exklusiven Meet & Greet sowie einem privaten Match mit den beiden Profis können die Teilnehmer ein persönliches Beachvolleyball-Coaching bei einem Top-Trainer von beach-volleyball.de gewinnen. Zudem beinhaltet das Gewinnerwochenende zwei Tickets für die Deutsche Meisterschaft im Beachvolleyball am 2. September 2017 in Timmendorfer Strand. /

Natürliche Hilfe bei Hitzewallungen

Gerade im Sommer sind Hitzewallungen doppelt unangenehm. Schön, dass die Natur hier Abhilfe bietet. Die medizinische Wirkung des Sibirischen Rhabarbers ist seit Jahrhunderten bekannt. Sie wird vor allem bei Wechseljahresbeschwerden eingesetzt. Der Extrakt (ERr 731, Inhaltsstoff von Femiloges), der aus den Wurzeln gewonnen wird, ist nachweislich eine gut verträgliche pflanzliche Alternative zur Hormonersatztherapie bei der Behandlung von typischen menopausalen Beschwerden. Dazu zählen unter anderem Hitzewallungen, Schlafstörungen und depressive Verstimmungen. Obwohl die Wirkung bei Hitzewallungen sogar der einer niedrig dosierten Hormontherapie entspricht, wurden weder krankhafte Veränderungen von Brustgewebe und Gebärmutterschleimhaut noch eine Gewichtszunahme festgestellt. Femi­loges ist das einzige Arzneimittel mit einem Extrakt aus der Wurzel des Sibirischen Rhabarbers und ausschließlich in der Apotheke erhältlich. /

Sportverletzungen behandeln

Wer Sport treibt, ist vor kleineren oder größeren Blessuren nicht gefeit. Als erste Behandlungsoption hat sich die PECH-Regel bewährt: Pause – Eis – Compression – Hochlegen. Man sollte die sportliche Betätigung sofort unterbrechen und die verletzte Stelle kühlen. Kälte bewirkt eine Verengung der Blutgefäße, Schwellungen und Blutergüsse breiten sich nicht so stark aus. Wichtig: Eis oder Kühlpads aus dem Gefrierschrank nicht direkt auf die Haut legen. Wenn möglich, lässt man Eiswürfel im kalten Wasser anschmelzen und tränkt damit eine elastische Binde. Kompression verhindert weiteres Anschwellen der verletzten Region. Den Verband sofort entfernen, wenn sich Taubheit einstellt oder Schwellungen und Verfärbungen vor oder hinter dem Verband einstellen. Durch Hochlagern wird der Rückfluss des Blutes unterstützt. Zudem kann die Lymphflüssigkeit, die bereits aus den Gefäßen in das umliegende Gewebe ausgetreten ist, leichter abtransportiert werden.

Idealerweise wird unter dem – allerdings keinesfalls luftdichten – Verband noch ein schmerzstillendes und entzündungshemmendes Arzneimittel aufgetragen. Hier hat sich Doc Ibuprofen Schmerzgel mit der speziellen Microgel-Galenik bewährt. Der Wirkstoff liegt in submikroskopisch kleinen Mizellen vollständig gelöst vor und kann so die oberen Hautschichten schnell überwinden. Mit der Folge, dass das Ibuprofen rasch zu auch tiefer gelegenem Zielgewebe vordringt und für schnelle Schmerzlinderung sorgen kann. Ein weiterer Vorteil: Die lokale, äußerliche Anwendung belastet den Körper kaum, mit systemischen Nebenwirkungen ist eher nicht zu rechnen. Doc Ibuprofen Schmerzgel ist auch in der praktischen Reisegröße (50 g) erhältlich. /

Gesunder Mund in der Schwangerschaft

In der Schwangerschaft sollte das Augenmerk auch auf der Mundpflege liegen: Laut Studien hat die Mund­gesundheit Einfluss auf den Schwangerschaftsverlauf sowie auf die Entwicklung des Kindes. Durch die Hor­monumstellung wird das Zahnfleisch stärker durchblutet, weicher und kann anschwellen. Schädliche Bakterien im Mundraum können einfacher eindringen und Zahnfleischentzündungen verursachen. Zudem leiden die Zähne unter der Morgenübelkeit. Die Magensäure, die beim Erbrechen an die Zähne gelangt, greift den Zahnschmelz an und weicht ihn auf.

Entgegenwirken kann die werdende Mutter zum einen mit einer vitalstoffreichen Kost. Empfehlenswert sind Nahrungsmittel, die reichlich Vitalstoffe wie Calcium, Vitamin D und Fluorid enthalten. Dazu zählen Obst und Gemüse, Vollkorn- und Milchprodukte, mageres Fleisch und Fisch. Unterstützend beugt Gum PerioBalance während der Schwangerschaft häufigen Zahnfleischproblemen vor. Das Nahrungsergänzungsmittel in Form von Lutschtabletten enthält eine Kombination zweier Stämme des Milchsäurebakteriums Lactobacillus reuteri Prodentis, einem probiotischen Keim, der auch natürlich im Speichel vorkommt. Wie mehrere Studien belegen, stellt das Probiotikum bei regelmäßiger Einnahme das natürliche Gleichgewicht in der Mundhöhle wieder her. Die im Produkt enthaltenen nützlichen Bakterien setzen sich im Speichel und an der Mundschleimhaut fest und verdrängen die schädlichen.

Eine Lutschtablette täglich reicht zur Stärkung der Mundflora aus. Damit sich die aktiven Inhaltsstoffe gleichmäßig an den Flächen im Mund anhaften können, sollten Schwangere die Tablette nach dem Zähneputzen langsam im Mund zergehen lassen. /

Kruken mit Lasercode
Wepa Apothekenbedarf stattet seine im Markt etablierte Drehdosier-Kruke seit Juni mit einer Matrixcodierung aus. Der große Vorteil der Innovation: Jede Kruke kann dank eines Data-Matrixcodes in der kompletten Lieferkette, angefangen bei der Wepa über die Apotheke bis hin zum Endverbraucher, eindeutig zurückverfolgt werden. Der 2-D-Matrixcode ist mit jedem handelsüblichen Scanner, dem Smartphone sowie dem Topitec-Expert-Mischsystem auslesbar. Durch die geringen Abmessungen des Codes können Vorgänge wie Etikettierung wie gewohnt umgesetzt werden. PZN und Chargencode sind weiterhin auf dem Kruken-Boden zu finden. Die neue Codierung ist ab sofort auf allen Aponorm-Kruken zu finden. /
Bio-Lavendel aus Deutschland

Kommt Bio-Lavendel bald aus Deutschland? Das größte Lavendelfeld in Deutschland befindet sich in der Nähe von Detmold. Bioland-Bauern, Martin Meiwes und Bio-Pionier Axel Meyer von Taoasis (www.taoasis.com), Hersteller zertifizierter ätherischer Öle, haben ein Projekt gestartet: 2014 wurden 50 000 Bio-Lavendelpflänzchen aus Frankreich auf 2 ha Acker gesetzt.

Dieses Jahr wird zum ersten Mal mit einer 800-l-Destille professionell geerntet. Bei der Probedestillation 2016 zeigte das Lavendelöl bereits bessere Laborwerte als sein französischer »Kollege«. Es handelt sich in Detmold um Bioanbau ohne Insektenvernichtungsmittel. Erstmals soll das gewonnene Lavendelöl in marktfertige Produkte der Natur Duft Manufaktur Taoasis aus Detmold verarbeitet werden. Die Ernte ist für Anfang bis Mitte Juli 2017 an­gesetzt. Zur Ernte reisen erstmals 25 Aromaexperten aus Shanghai an, die nach Schulungen das Öl begutachten werden. /

Verbesserte Schlafqualität

Schlafprobleme können durch Hoggar Night behoben werden. Dies bestätigt eine Anwendungsbeobachtung (AWB) von Stada. Neben einer guten Akzeptanz in der ärztlichen Praxis belegt die Studie, dass Patienten mit der Einnahme von Hoggar Night ihre subjektive Schlafqualität verbessern.

In Zusammenarbeit mit Allgemeinmedizinern und hausärztlich tätigen Internisten nahmen 293 Patienten mit primärer, nicht chronischer Schlafstörung an der AWB teil. Die akuten Schlafbeschwerden sollten gemäß den Empfehlungen des Arztes kurzzeitig mit Hoggar Night mit dem Wirkstoff Doxyl­amin behandelt werden.

Ab der ersten Einnahme dokumentierten die Patienten anhand eines Schlaftagebuchs über 14 Tage ihre Einschlaflatenz, die Häufigkeit des Aufwachens, ihre Schlafdauer, wie wach sie sich nach dem Aufstehen fühlten und wie erholsam ihr Schlaf war. Außerdem listeten sie ihr Tagesbefinden auf. Bei 70 Prozent der Patienten verbesserte sich nach Einschätzung des Arztes durch die Einnahme von Hoggar Night die subjektive Schlafqualität. Die Einschlaflatenz verkürzte sich von 52,5 auf 16 Minuten. 75,8 Prozent der Ärzte beurteilen die Durchschlafqualität ihrer Patienten als besser oder viel besser: Die Häufigkeit des Aufwachens im Median wurde von 3 Mal auf 0,9 Mal reduziert, sodass die gesamte Schlafdauer im Median von 5,5 Stunden auf 7,2 Stunden verlängert werden konnte. Die Tagesbefindlichkeit hatte sich unter Hoggar Night im Median um 42,9 Prozent verbessert. /

Medizinische Hautpflege

Sebexol-Lotionen sind Dermatologen schon lange ein Begriff. Sie greifen gerne auf die medizinischen Lotionen Sebexol Creme-Lotio (50ml: PZN 04688499), Sebexol Basic (50ml: PZN 04078140) sowie Sebexol Lotio cum urea 5 % (50ml: PZN 07436479) mit dem pH-Wert 5 der gesunden Haut zurück.

»Alle Sebexol-Lotionen werden nach Arznei-Standard hergestellt und erfüllen so alle Voraussetzungen, um auch als Grundlage für Individualrezepturen eingesetzt zu werden«, so Simone Bläsen, Geschäftsführerin bei Devesa. Sämtliche chargenbezogene Prüfzertifikate nach § 6 Abs. 1,3 und § 11 ApBetrO können im Fachkreise-Bereich auf www.sebexol.de heruntergeladen werden. Des Weiteren sind Wirkstoff-Zusätze und Inkompatibilitäten von A–Z dort ebenso kommuniziert wie Identitätsprüfungen und die entsprechenden Prüfmethoden. Alle Sebexol-Produkte werden nach § 13 AMG hergestellt und freigegeben.

Alle Lotionen ziehen schnell ein, kleben nicht und trocknen die Haut nicht aus. Sie enthalten Vitamin E und Allantoin, regulieren den Feuchtigkeitsgehalt der Haut, verbessern deren Elas­tizität und vermindern das Spannungsgefühl. Nach einem Sonnenbad wirken die Lotionen kühlend. Der pH-Wert 5 der Lotionen entspricht dem der gesunden Haut. Dadurch wird ein natürliches Säuremilieu eingestellt und der Säureschutzmantel intakt gehalten oder repariert. Keine der drei Lotionen enthält Parabene.

Apotheken werden bundesweit über den Großhändler versorgt. Sebexol-Lotionen werden ausschließlich in der Apotheke als 50-ml-, 150-ml- sowie 500-ml-Flaschen angeboten. Für die 500-ml-Flasche gibt es einen hygienischen Dosierspender. Mehr auf www.sebexol.de. /

Schwindelfrei

Viele Schwindel-Formen können durch Bewegung abtrainiert werden. Ohne Anleitung sind wirksame Schwindel-Physiotherapie-Übungen aber schwer zu erlernen. Jetzt kommt Hilfe aus dem Smartphone oder Tablet für drei häufige Schwindel-Formen. »Tebonin Übungen gegen Schwindel« heißt die zertifizierte App, wissenschaftlich fundiert und als Medizinprodukt registriert. Sie wurde in Zusammenarbeit mit Dr. An­dreas Zwergal vom Deutschen Schwindel- und Gleichgewichtszentrum der LMU München entwickelt. Die Wirksamkeit der physiotherapeutischen Übungen ist in wissenschaftlichen Studien belegt. Ärzte können die App ihren Patienten kostenlos zur Verfügung stellen.

Bei anhaltendem Schwindel aufgrund von Durchblutungsstörungen oder altersbedingten Rückbildungsvorgängen hilft auch die Einnahme von Tebonin intens 120 mg. Der pflanzliche Wirkstoff verbessert die Durchblutung und erhöht die Anpassungsfähigkeit des Gehirns. /

Sanfte Reinigung im Sommer

Gerade im Sommer braucht empfindliche und trockene Haut eine besonders milde Pflege. Der erste Schritt ist die Reinigung. Dabei werden Schmutz, Schweiß, Talg entfernt und die Haut auf die tägliche Pflege vorbereitet. Bei der Reinigung empfindlicher Haut ist Vorsicht geboten, denn eine falsche Pflege kann sie irritieren, reizen und Folgeschäden verursachen. Die Eucerin pH5 Serie reinigt empfindliche und trockene Haut extra mild, ohne sie auszutrocknen und ist besonders gut verträglich. Ihre Formel aus pH5 Citratpuffer und milden Tensiden stärkt die Schutzschicht der Haut und reguliert ihren Feuchtigkeitsausgleich.

Von Juli bis September sind die Eucerin pH5 Waschlotion, das Duschgel und das Duschöl jeweils in der 200-ml-Größe bei teilnehmenden Apotheken zu günstigen Kennenlernpreisen erhältlich. Die Waschlotion und das Duschöl gibt es als Sommerangebot auch im günstigen Vorteilsset jeweils mit einem umweltschonenden Nachfüllbeutel. /

Komplexmittel bei Prüfungsangst

Die beiden homöopathischen Komplexmittel Calmvalera Hevert bei innerer Unruhe und nervösen Schlafstörungen sowie Sinusitis Hevert SL bei Schnupfen und Entzündungen der Nasennebenhöhlen wurden in wissenschaftlichen Studien untersucht.

Die Wirksamkeit von Calmvalera Hevert Tabletten wurde mit der innovativen, aber bewährten Methode der »EnkephaloVision« untersucht. Dabei wird das quantitative Elektroenzephalogramm (EEG) mit konventionellem Eye-Tracking kombiniert. An der Doppelblindstudie nahmen 24 Personen im Alter von 18 bis 40 Jahren teil. Sie alle litten unter Prüfungsangst und wurden zu je gleichen Teilen auf die Verum- und Placebogruppe verteilt. Das Ergebnis: Calmvalera Hevert rief eine signifikante Zunahme der elektrischen Aktivität der Alpha-Wellen im Gehirn hervor, was auf auf Entspannung und Ruhe hinweist.

An der klinischen Studie mit Sinusitis Hevert SL nahmen 314 Patienten im Alter von 18 bis 75 Jahren mit akuter, unkomplizierter Nasennebenhöhlenentzündung (Rhinosinusitis) teil. Der primäre Studienendpunkt konnte bei einer hohen Ansprechrate der Placebogruppe nicht belegt werden. Vorteile lagen aber in der schnelleren Besserung einzelner Symptome der Nasennebenhöhlenentzündung. /

TV- und Print-Kampagne

Im Juni wurde eine reichweitenstarke Media-Kampagne zu Medigel schnelle Wundheilung gestartet. Die Zielgruppe wird dabei durch einen aufmerksamkeitsstarken Spot und eine auffällige Anzeige angesprochen. Im Vordergrund steht dabei die Apothekenempfehlung. Um den Abverkauf in der Apotheke zusätzlich zu unterstützen, wurden die Medigel POS-Materialien neu aufgelegt und sind über den Medice-Außendienst verfügbar.

Informationen zu Medigel und dem Prinzip der feuchten Wundheilung auf www.medigel.de. Fit für die Beratung macht das neue Online-Training mit Gewinnspiel auf www.medigel-trai ning.de. /

Spray überzeugt PTA

Der Bundesverband PTA (BVpta) lud PTA von Februar bis April 2017 zur Nasenspray-Testaktion ein. Getestet wurden das Ems Sinusitis Spray (mit Eukalyptusöl) und das Ems Sinusitis Spray forte (mit 32,49 % Glycerol). Die beiden neuen Sprays erweitern die therapeutischen Möglichkeiten durch den Einsatz einer patentierten Kombination von hypertoner Glycerollösung in Verbindung mit tanninreichen Pflanzenextrakten (zum Beispiel aus Grüntee). Sie hilft, Nasen­nebenhöhlen zu öffnen, reduziert die Sinus-Schmerzen und fördert den nasalen Ausfluss signifikant. Der bakterielle Biofilm wird durchbrochen, die Ostien befreit und damit auch der Druckkopfschmerz reduziert.

Die überwiegende Zahl der 24 Testerinnen würden das Produkt weiterempfehlen (50 Prozent: ja/ 41 Prozent: wahrscheinlich). 80 Prozent der testenden PTA waren von der Geschwindigkeit des Wirkungseintritts angetan und gaben die Note 1 oder 2. Ähnliches gilt für die Anwendung, die von drei Viertel der Teilnehmer mit den Noten 1 bis 3 versehen wurde. Selbst die Gebrauchsinformation und die Packungsgestaltung des EMS Sinusitis Sprays wurden mit 1,7 und 1,8 hervorragend benotet.

Die Testerinnen betonten ihre Zufriedenheit mit der Eignung zur Langzeitanwendung der Produkte. Tatsächlich sind – im Gegensatz zu anderen Nasensprays – bei den beiden Ems Sinusitis Sprays keine Gewöhnungs­effekte zu befürchten. /

Selbstwärmende Augenmaske

Eines der Hauptprobleme bei Lidrandentzündungen ist die Verfestigung des Sekrets der Meibomdrüsen. Eine Wärmebehandlung verflüssigt das Sekret und fördert die Durchblutung der Lidränder. Posiforlid Augenmaske ist eine selbstwärmende Augenmaske und kann circa 90 Mal wiederverwendet werden. Ein Video zur Anwendung und Tipps zur Lidrandhygiene sind unter www.posiforlid.de zu finden. /

Bunte Traubenzucker-Welt

Fast jeder kennt die bunten Intact Traubenzucker-Rollen aus der Apotheke. Um die Markenbekanntheit weiter auszubauen, wurde in diesem Jahr das Logo- und Verpackungsdesign der Marke nach über 10 Jahren modernisiert. Eine zentrale Rolle spielt dabei das prägnante Markenlogo. Darin wurde das Markenzeichen, ein rundes Traubenzucker-Bonbon, integriert. Durch den Relaunch soll der Wiedererkennungswert der Marke gesteigert und gleichzeitig die Aufmerksamkeit im Impulsbereich der Apotheken erhöht werden.

Die neue Ware fließt sukzessiv in den Apothekenmarkt ein und wird das alte Design in den kommenden Monaten komplett ersetzen. Parallel zum Verpackungsrelaunch wurde ebenfalls der Internetauftritt www.intact- traubenzucker.de modernisiert. /

Eichhörnchen oder Nashorn

Das Unternehmen Greenlife Value hat seine Kollektion der mikrowellenfähigen Wärme-Produkte um viele Exem­plare aus der Tierwelt erweitert und lässt jetzt auch ein Eichhörnchen, Nashorn, Katta, Krokodil, einen Brachiosaurus, Seeadler und eine Gans die Herzen von Groß und Klein erwärmen.

Zuwachs bekommen die Warmies-Afrikatiere mit einem Nashorn und einem Krokodil. Der exotischste Warmies-Neuzugang ist der Katta. Das kuschelige Lemuren-Äffchen mit den großen Augen begeistert durch sein Markenzeichen, ein auffällig geringeltes, langes Schwänzchen. In freier Wildbahn ist der Katta nur auf der Insel Madagaskar zu Hause. Aus kühleren Gefilden kommen das Eichhörnchen, die Gans und der Seeadler. Nicht mehr von dieser Welt, aber mit Sicherheit ein Hit im Kinderzimmer, ist der neue grüne Brachiosaurus.

Alle Warmies lassen sich in der Mi­krowelle für 90 Sekunden bei maximal 800 Watt oder im Backofen erwärmen, um bis zu 90 Minuten Wärme zu spenden. Die naturbelassenen Getreide-Kräuter-Füllungen mit französichem Lavendel oder deutscher Minze verbreiten einen angenehmen Duft. Alle Produkte werden nach hohen Qualitäts- und Sicherheitsstandards gefertigt und in Laboren auf Einhaltung der EU-Norm für Kinderspielzeug getestet. Warmies sind auch für Kinder unter 36 Monaten geeignet. www.warmies.de. /

Tyrosur in neuem Gewand

Die Tyrosur-Produkte mit dem Wirkstoff Tyrothricin präsentieren sich in einem neuen Look. Dazu zählt nicht nur ein neu gestaltetes, modernes Ver­packungsdesign, sondern auch eine Namensänderung. So wurden die bis dahin unter Tyrosur Gel und Tyrosur Puder bekannten Präparate in Tyrosur Wundheilgel beziehungsweise Tyrosur Wundheilpuder umbenannt. Nicht nur der Name ist neu – auch das Packaging der Markenfamilie erscheint in einem neu gestalteten Design. Auf der Vorderseite der Packung symbolisiert die abgebildete Gitterstruktur den enthaltenen Wirkstoff – das antimikrobielle Peptid Tyrothricin.

Und es gibt noch eine dritte Neuigkeit: Die Tyrosur-Wundheilgel-Linie wurde um eine Darreichungsgröße ergänzt. So bereichert eine 15-g-Tube das Produktportfolio (PZN 11886455). Damit steht das Wundheilgel nun in insgesamt drei verschiedenen Größen zur Verfügung – als 5-g-Tube für unterwegs, als 15-g-Größe für die Hausapotheke und als Vorteilspack in der 25-g-Tube. /

Keine Panik bei Kopfläusen

Mit der Neueinführung Hedrin sagt Stada sowohl Läusen als auch Läuseeiern den Kampf an. Das Mittel ist ab sofort in zwei verschiedenen Varianten erhältlich: Hedrin Once wirkt gegen den akuten Befall von Kopfläusen, He­drin Protect & Go schützt vorbeugend bei Kopflausbefall im Umfeld.

Das physikalisch wirkende Hedrin Once bekämpft Kopfläuse und Nissen in einer 15-minütigen Anwendung durch die Kombination aus Dimeticon und dem patentierten Inhaltsstoff Penetrol. Es hebt sich von reinen Dimeticon-Produkten ab, die meist nicht sicherstellen können, dass tatsächlich alle Läuseeier bekämpft werden. Penetrol fördert die Ausbreitung des Dimeticons, sodass sich dessen Wirkung optimal entfalten kann. Kopfläuse sowie Eier können innerhalb von 15 Minuten bekämpft werden. Hedrin Once ist als Spray Gel in handlicher Form von 60 ml und als Liquid Gel in 100 ml erhältlich. Es ist klinisch getestet, hautfreundlich, allergiegeprüft und ab einem Alter von sechs Monaten anwendbar.

Zur Vorbeugung für die ganze Familie gibt es Hedrin Protect & Go. Es schützt vor Kopflausbefall mit einer Wirkstoffformel aus Dimeticon und dem patentierten Activdiol in einer Präventivdosierung von 1 Prozent. Die Substanz löst bestimmte Komponenten der wasserundurchlässigen Lipidschicht der Körperoberfläche der Laus ab. Die Fähigkeit, den Wasserverlust durch die Körperoberfläche zu verhindern, wird eingeschränkt und die Läuse können sich nicht mehr festsetzen. Sobald sich Kopfläuse im Umfeld verbreiten, bietet Hedrin Protect & Go Kindern und Eltern Schutz. Um eine Neuinfektion zu vermeiden, kann es auch nach einer erfolgreichen Behandlung gegen Kopfläuse angewendet werden. Verwendet wird das Produkt wie ein Conditioner: Nach der Haarwäsche ins Haar sprühen, trocknen und fertig. Aufgrund der guten Verträglichkeit kann Hedrin Protect & Go auch über einen längeren Zeitraum angewendet werden. www.hedrin.de. /

Immer auf dem Laufenden
Die Marktinfos von PTA-Forum informieren jede Woche über neue Produkte, Verkaufsförderungs-Aktionen und Infomaterial rund um die Gesundheit.
Sie können die vorhandenen Marktkompass-Meldungen durchblättern:
Benutzen Sie dazu bitte die Pfeile neben der Überschrift oder klicken Sie auf das Bild.  
  • Die Meldungen auf diesen Seiten werden aus Firmen-Mitteilungen zusammengestellt.

Die Marktinfos von PTA-Forum informieren jede Woche über neue Produkte, Verkaufsförderungs-Aktionen und Infomaterial rund um die Gesundheit.


Sie können die vorhandenen Marktkompass-Meldungen durchblättern:
Benutzen Sie dazu bitte die Pfeile neben der Überschrift oder klicken Sie auf das Bild.

 

  • Die Meldungen auf diesen Seiten werden aus Firmen-Mitteilungen zusammengestellt.



© 2017 Avoxa – Mediengruppe Deutscher Apotheker GmbH

Seiten-ID: http://ptaforum.pharmazeutische-zeitung.de/index.php?id=1570