Ein Magazin der

www.pta-forum.de

 

Pharmazeutische Zeitung

 

PTA-Forum

 

PZ-Akademie

 

DAC/NRF

 

 

 

www.pta-forum.de
Ein Magazin der 
 

MARKTINFOS

Meer geht immer, krank nicht

Vor der Urlaubszeit ist eine kompetente Kundenberatung durch das Apotheken-Fachpersonal gefragt. Das Apothekenteam hilft jedem Kunden bei der Zusammenstellung einer individuell passenden Reiseapotheke, abhängig vom Reiseziel und den Kundenbedürfnissen. Johnson & Johnson unterstützt mit der Sommer-Promotion »Meer geht immer. Krank geht gar nicht« die Beratung.

Im Rahmen der Aktion, die von Ende Mai bis August 2017 stattfindet, werden Kunden sensibilisiert, rechtzeitig vor Urlaubsbeginn die Reiseapotheke zusammenzustellen. Eine umfangreiche POS-Sommerdeko unterstützt das pharmazeutische Fachpersonal dabei, Interesse und Aufmerksamkeit zu wecken. Damit das Dekorieren noch mehr Spaß macht, gewinnen die 50 schönsten Reiseapotheken-Schaufenster attraktive Preise. Neben Zahltellern für den HV-Tisch sind in der Sommer-Promotion Blisterboxen mit Sommermotiv, praktische Checklisten für Reisende und Konsumentenbroschüren mit Tipps für lange Reisen und den wichtigsten Notfallnummern auf einen Blick enthalten. Ab Mitte Juni weist außerdem ein Tag-on im aktuellen Imodium-akut-TV-Spot auf die Reiseapotheke hin. Gewinnspiel-Teilnahmekarten für Kunden komplettieren die POS-Materialien: Bis 30. September können Kunden mit der Beantwortung der Frage »Welche Produkte gehören in Ihre persönliche Reiseapotheke?« und etwas Glück einen hochwertigen Reisekoffer von Samsonite gewinnen. /

Immer auf dem Laufenden
Die Marktinfos von PTA-Forum informieren jede Woche über neue Produkte, Verkaufsförderungs-Aktionen und Infomaterial rund um die Gesundheit.
Sie können die vorhandenen Marktkompass-Meldungen durchblättern:
Benutzen Sie dazu bitte die Pfeile neben der Überschrift oder klicken Sie auf das Bild.  
  • Die Meldungen auf diesen Seiten werden aus Firmen-Mitteilungen zusammengestellt.
Glückliche Gewinnerin

Der ballaststoffreiche Granulat-Drink Satiostat macht satt mit 138 kcal und hilft so, kleinere Portionen zu essen und die Ernährungsumstellung zu erleichtern. Mit einem Mailing hatte der Hersteller Perora zum Gewinnspiel in Apotheken aufgerufen. Das neue Produkt konnte getestet werden, jedes Feedback nahm an der Gewinnauslosung teil. Als Gewinn winkte ein Hotelaufenthalt im 4-Sterne-Hotel Lauterbad im Schwarzwald. Unter den mehr als 2200 Einsendungen wurde Seraphine Luy aus der Schloß-Apotheke in Zwickau als Gewinnerin ermittelt. Dr. Kristina Schmidt, eine der Gründer von Perora, überreichte der glücklichen Gewinnerin den Gutschein. Sie freut sich über den kleinen Wellness-Urlaub mit Verwöhnpension und Massage. /

Entlastung für die Ferse

Beim Aufstehen durchfährt ein Stich die Ferse, als sei man auf einen Nagel getreten. Hinter diesem morgendlichen Symptom steckt häufig ein sogenannter Fersensporn. Der knöcherne Fortsatz in Form eines Dorns entsteht meist durch ungünstige Fußbelastung. Entzündet sich das Gewebe um den Fersensporn, kann es zu starken Schmerzen kommen. Faktoren wie Übergewicht, schlecht sitzendes Schuhwerk und Fußfehlstellungen sind oftmals an der Entstehung eines Sporns beteiligt.

Ein Fersensporn lässt sich, nach Abklärung mit dem Arzt, meist gut behandeln. Sollten die gängigen Therapien nicht anschlagen, bleibt als letztes Mittel der chirurgische Eingriff. Bevor es dazu kommt, können Betroffene auf ein spezielles Druckschutzpolster für die Ferse zurückgreifen. Hier bieten sich hochelastische, formgebende Materialien wie Polymergel (zum Beispiel Gehwol Fersenpolster G) an. Polymergel ist geruchlos, hautfreundlich und hypoallergen. Der Kunststoff ist weich und anschmiegsam und gewährleistet ein angenehmes Tragegefühl. Gleichzeitig sind die Produkte stabil. Dies garantiert eine effektive Druckentlastung.

Die neuartigen Gelwellen beim Gehwol Fersenpolster G wirken an den betroffenen Bereichen des Fußes stoßdämpfend und vermeiden extreme Belastung beim Gehen und Stehen. Die Gelwellen erzielen einen sanften, fließenden Übergang vom härteren ins weichere Material des Fersenpolsters. Fersenpolster wirken entlastend auf Knie, Sprung- und Hüftgelenk ‹sowie Wirbelsäule. Dermatologisch geprüft. Erhältlich in: Klein (Gr. 35-37): PZN 01281604, Mittel (Gr. 38-41): PZN 01281633 und Groß (Gr. 42-45): PZN 10245702. /

Lyranda-Sommeraktion

In der schönsten Jahreszeit ist das Risiko für Lippenherpes hoch. Ob Stress, Klimawechsel oder Sommerinfekte – sie alle können das Immunsystem schwächen und einer Herpesinfektion Vorschub leisten. Damit es erst gar nicht so weit kommt, gibt es die einzigartige Lyranda Kautablette mit der Aminosäure L-Lysin und weiteren Mikronährstoffen, auch im Einzel­sachet für die Reiseapotheke.

Das Unternehmen Weber & Weber bietet Apotheken passend zur Urlaubszeit die Sommeraktion »Sommer Olé – Herpes ade!« mit Schaufensterdekoration an. Mit dabei sind aufmerksamkeitsstarke Plakate, Aufhänger »Reiseapotheke« und Jumbopackungen sowie POS-Materialien mit HV-Display und Broschüren zu attraktiven Einkaufskonditionen. Das Paket kann über den Außendienst bestellt werden oder direkt bei Weber & Weber, Herrschinger Str. 33, 82266 Inning/Ammersee, Tel: 08143 927-0, Fax: 08143 927-150, E-Mail: info@weber-weber.net. /

Freiheitsgefühl

Engelhard Arzneimittel launcht für seine Marken Prospan und Isla zwei Social- Media-Aktionen. Den Anfang macht Prospan mit einer Hashtag-Kampagne auf Instagram, die dem guten Zweck dient. Unter dem Motto »Zeigen Sie uns Ihren Freiheitsmoment und erfüllen Sie Herzenswünsche« ruft Prospan noch bis zum 31. August 2017 dazu auf, unter #fühldichfrei Freiheitsmomente auf persönlichen, öffentlichen Instagram-Profilen zu posten. Das Posten der Freiheitsmomente ist verknüpft mit einer Spendenaktion: Für die ersten 1000 geposteten Bilder spendet Prospan jeweils 50 Euro an den Verein Herzenswünsche, der schwer kranken Kindern kleine und große Wünsche erfüllt. Interessierte finden alle Informationen zur Aktion sowie Inspirationen auf der Landingpage der »Fühl dich frei«-Aktion (www.prospan.de/de/fuehldich frei). Alle Posts werden auf einer Social Wall gesammelt.

Auch die Marke Isla geht digitale Schritte: Seit Mitte April sind die Halspastillen mit einer eigenen Fanpage auf Facebook vertreten (www.facebook.com/isladeutschland). Hier dreht sich alles rund um die Themen Hals- und Stimmgesundheit. Die Fanpage bereitet die Informationen mit Aktionen sowie Tipps und Tricks für die Fans kurzweilig und informativ auf. Fans können im Rahmen eines Gewinnspiels ab sofort ihr Länderwissen unter Beweis stellen. Zu gewinnen gibt es bis zum 17. Juli insgesamt zehn Isla- Reisepakete bestehend aus einem Globetrotter-Gutschein im Wert von 100 Euro, einem Reiseführer der Wahl sowie einem Isla-Vorrat für den geplanten Urlaub. /

Frauen rauchen anders

6,4 Millionen Frauen in Deutschland sind Raucherinnen. Sie rauchen all­gemein eher aus Stress, vor allem junge Frauen (75,5 %), weil es sie beruhigt und entspannt. In der frühen Jugend ist mangelndes Selbstbewusstsein oft ausschlaggebend, das Rauchen überhaupt anzufangen. Egal in welchem Alter – oft ist auch der Wunsch nach Gewichtskontrolle Grund für den Griff zum Glimm­stängel.

Frauen (unabhängig vom Alter) hören vor allem aus Rücksicht auf ihre Kinder und weniger aus Fitness- Gründen mit dem Rauchen auf. Sie ver­suchen den Rauchstopp genauso häufig wie Männer, schaffen es jedoch seltener über die Zehn-Tages-Grenze hi­naus. Die höchsten Erfolgschancen haben Frauen dabei direkt nach dem Eisprung, denn der Zyklus wirkt sich auch auf den Erfolg der Raucherentwöhnung aus. Die Raucherentwöhnung gelingt bei der Hälfte aller Frauen auch eher, wenn sich der Partner ebenfalls entschließt, mit dem Rauchen aufzuhören.

Allgemein nehmen Frauen bei der Raucherentwöhnung zudem eher Hilfe und Unterstützung an als Männer. Eine Nicotinersatztherapie erweist sich bei ihnen erfolgreicher als ein Placebo. Sie hilft dabei, die Entwöhnung zu bewältigen und bestärkt Frauen darin, das Ziel »Nichtraucherin« zu erreichen. Die passende Unterstützung bieten etwa Nicotinell Lutschtabletten, Kaugummis oder Pflaster – erhältlich in verschiedenen Geschmacksrichtungen und Wirkstoffstärken.

Mehr Informationen und Tipps zur Raucherentwöhnung unter www.nico tinell.de. /

Pflege für empfindliche Zähne

Heißes, Kaltes, Süßes oder Saures lösen einen unangenehmen Schmerzblitz aus. Eine erhöhte Empfindlichkeit der Zähne kann viele Gründe haben. Sie kann durch Karies, einen gebrochenen Zahn, abgenutzte Füllungen, Zahnfleischerkrankungen, abgenutzten Zahnschmelz oder häufig auch durch eine falsche Zahnputztechnik entstehen.

Vitis sensitive Zahnpasta (PZN 11880369) und Mundspülung (PZN 11880352) schützen das Zahnfleisch dank Zweifachwirkung vor Zahn­empfindlichkeit: Durch Kalium wird die Weiterleitung des Reizes an die Nervenenden verhindert, flüssiges Hydroxylapatit (künstlicher Zahnschmelz) repariert und schützt die freiliegenden Dentinkanälchen. Darüber hinaus remineralisiert Fluorid den Zahnschmelz und beugt gleichzeitig Karies vor. Die Vitis sensitive Zahnbürste (PZN 9605064) sorgt mit sehr weichen Borsten und einer abge­rundeten Bürstenfläche für eine sanfte Reinigung der Zähne. /

Reiseabenteuer mit Diabetes

Wandern in Bolivien, ein Auslandssemester in Moskau oder Abenteuer in Australien – all das ist für Stephanie Haack wichtiger Bestandteil ihres Lebens mit Typ-1-Diabetes. »Reisen mit Diabetes funktioniert. Mit einer guten Vorbereitung, ein wenig Gelassenheit und Abenteuerlust ist das gut möglich«, erklärt die 26-Jährige. »Das Unbekannte und die Herausforderung sind doch das Schönste am Reisen und das würde ich mir nur ungern nehmen lassen.« Haack ist Bloggerin und liebt das Reisen. Auf ihrem Blog »Pep me up« teilt sie mit ihren Lesern ihre Erfahrungen.

Vielen Diabetikern macht das Reisen Angst. Sie sorgen sich zum Beispiel über Kühlungsmöglichkeiten für ihr Insulin, ob der Vorrat an Medikamenten ausreicht oder darüber, was passiert, wenn das Insulin oder Blutzuckermessgerät abhandenkommt. Hier gibt es Unterstützung: So sind auf der Ascensia Diabetes Care Homepage praktische Vorlagen wie der internationale Notausweis, eine ärztliche Bescheinigung oder auch die jährlich aktualisierte Diabetes- Airline-Checkliste mit Angaben der 18 größten Fluggesellschaften als Download verfügbar. Die Checkliste bietet zudem weitere Tipps für Flugreisen mit Diabetes wie eine Handgepäck-Checkliste oder praktische Ratschläge für die Zeit vor und während des Fluges.

Einwegspritzen oder Ersatzpens helfen beispielsweise, sollte es unterwegs Probleme mit der Insulinpumpe geben. Zudem ist es wichtig, Medikamente auf verschiedene Gepäckstücke zu verteilen, um immer Reserven zu haben, sollte ein Koffer verloren gehen. Um sich im Ausland mit Apothekern oder Ärzten verständigen zu können, informiert sich Haack vorab über die wichtigsten Fachbegriffe in der jeweiligen Landessprache.

Weitere Informationen unter www.diabetes.ascensia.de. /

Coole Ferienzeit

Auch im Sommer, wenn sich Kinder viel im Freien oder im Wasser aufhalten, ist das Immunsystem gefordert. Orthomol junior C plus enthält eine kindgerechte Kombination ausgewählter Mi­kronährstoffe, unter anderem Zink, das zu einer normalen Funktion des kindlichen Immunsystems beiträgt. Orthomol junior Omega plus enthält Omega-3-Fettsäuren, spezifische Mikronährstoffe und Eisen, das eine normale kognitive Entwicklung von Kindern unterstützt.

Damit die schönsten Wochen des Jahres erkältungsfrei genossen werden können und kleine Blessuren schnell vergessen sind, bietet Orthomol von Juni bis August die Apotheken-Aktion »Coole Ferienzeit« an. Ab einer Bestellung von sechs Monatspackungen Orthomol junior C plus und Orthomol junior Omega plus erhalten interessierte Apotheken jeweils drei Kühlpads mit Ortho- beziehungsweise Immi-Motiv der Qualitätsmarke Freezies. Freezies sind als Medizinprodukt der Klasse 1 zugelassen und bei Kindern und Kleinkindern ab zwei Jahren anwendbar. Darüber hinaus liegen dem Paket zehn Kitteltaschenkarten sowie zehn Verbraucherinformationen der beiden Orthomol-junior-Produkte bei. Zur Förderung des Abverkaufs gibt es zusätzlich fünf Tagesportionen Orthomol junior C plus und Orthomol junior Omega plus.

Bei Interesse stehen die Orthomol-Außendienstmitarbeiter den Apothekenteams persönlich zur Verfügung. Zudem nimmt das Kunden-Service-Center Anfragen entgegen, Telefon: 02173 9059-0. /

Anti Brumm ist Testsieger

Stiftung Warentest hat im Mai Anti-Zecken-Sprays und Kombipräparate, die zusätzlich vor Mücken schützen, getestet. Das Resultat: Anti Brumm Zecken Stopp ist in der Gruppe der Anti-Zecken-Sprays Testsieger (Gesamtnote 1,8). Bei der Wirkung schneidet Anti Brumm Zecken Stopp mit Abstand am besten ab (Note 0,8). Darüber hi­naus punktet auch das getestete Anti Brumm Forte als Kombipräparat im Zeckenschutz mit Bestnote (Note 0,6) und wird beim Mückenschutz von Stiftung Warentest erneut mit der Note »sehr gut« (1,2) bewertet. Alle Anti-BrummProdukte sind in der Apotheke erhältlich, Anti Brumm Zecken Stopp nun sogar mit verbesserter Rezeptur. Auf Basis des sehr gut hautverträglichen Wirkstoffs Icaridin und des natürlichen Wirkstoffs Citriodiol schützt es nachweislich jetzt sogar bis zu acht Stunden zuverlässig vor Zecken. Anti Brumm Zecken Stopp ist dermatologisch getestet und kann direkt auf die Haut und auf Textilien aufgetragen werden. Es eignet sich für Erwachsene und Kinder ab zwei Jahren (bei sparsamer Verwendung) und kommt ohne zusätzliche Konservierungsstoffe und Parfum aus. /

SOS-Stifte für Kinder

Eltern kleiner Kinder wissen: Helfer für die täglichen kleinen Verletzungen sollten immer dabei und stets griffbereit sein. Mit drei neuen Arnidol-Produkten für typische Alltags-Notfälle bei Babys und Kindern sind sie gut vorbereitet: bei Prellungen und blauen Flecken, bei Insektenstichen oder wenn ein zuverlässiger Sonnenschutz benötigt wird.

Der Arnidol Sun Stick LSF50+ (PZN 12589966) enthält mineralische Sonnenschutzfilter, die sofort wirken und nicht in die Haut eindringen. Mit natürlichen Inhaltsstoffen entfaltet der Sun Stick zudem eine Pflegewirkung: Arnika spendet Feuchtigkeit und beruhigt die Haut. Sheabutter nährt und ist für empfindliche Baby- und Kinderhaut geeignet. Der Arnidol Pic Roll-on (PZN 12589972) lindert Juckreiz, beruhigt und erfrischt gerötete und geschwollene Hautstellen bei Mückenstichen und Attacken anderer Insekten oder Quallen. Er enthält Arnika sowie sechs weitere Inhaltsstoffe, zum Beispiel Bestandteile des Weihrauchstrauchs, Ringelblume (Calendula) und Aloe. Schon Säuglinge ab drei Monaten können nach einem Stich mit dem Arnidol Pic Roll-on behandelt werden – bei Bedarf auch mehrfach. Der Arnidol Bump Stick (PZN 12869163) bei Prellungen rundet das SOS-Paket für Eltern ab. Hat sich das Kind leicht gestoßen, kommt es drauf an, die Schmerzen schnell einzudämmen. Der Stift pflegt, kühlt und lindert unmittelbar. Das Gel zieht sofort ein und hinterlässt keine Flecken. Den Bump Stick kann man auch mehrfach auftragen.

Alle Produkte sind hypoallergen, parabenfrei und ihre Hautverträglichkeit ist kinderärztlich geprüft. Sogar Säuglinge ab drei Monaten können mit den Stiften behandelt werden. Jeder Stift reicht für über 200 Anwendungen und kann bei Babys ab drei Monaten benutzt werden. /

Meer geht immer, krank nicht

Vor der Urlaubszeit ist eine kompetente Kundenberatung durch das Apotheken-Fachpersonal gefragt. Das Apothekenteam hilft jedem Kunden bei der Zusammenstellung einer individuell passenden Reiseapotheke, abhängig vom Reiseziel und den Kundenbedürfnissen. Johnson & Johnson unterstützt mit der Sommer-Promotion »Meer geht immer. Krank geht gar nicht« die Beratung.

Im Rahmen der Aktion, die von Ende Mai bis August 2017 stattfindet, werden Kunden sensibilisiert, rechtzeitig vor Urlaubsbeginn die Reiseapotheke zusammenzustellen. Eine umfangreiche POS-Sommerdeko unterstützt das pharmazeutische Fachpersonal dabei, Interesse und Aufmerksamkeit zu wecken. Damit das Dekorieren noch mehr Spaß macht, gewinnen die 50 schönsten Reiseapotheken-Schaufenster attraktive Preise. Neben Zahltellern für den HV-Tisch sind in der Sommer-Promotion Blisterboxen mit Sommermotiv, praktische Checklisten für Reisende und Konsumentenbroschüren mit Tipps für lange Reisen und den wichtigsten Notfallnummern auf einen Blick enthalten. Ab Mitte Juni weist außerdem ein Tag-on im aktuellen Imodium-akut-TV-Spot auf die Reiseapotheke hin. Gewinnspiel-Teilnahmekarten für Kunden komplettieren die POS-Materialien: Bis 30. September können Kunden mit der Beantwortung der Frage »Welche Produkte gehören in Ihre persönliche Reiseapotheke?« und etwas Glück einen hochwertigen Reisekoffer von Samsonite gewinnen. /

Immer auf dem Laufenden
Die Marktinfos von PTA-Forum informieren jede Woche über neue Produkte, Verkaufsförderungs-Aktionen und Infomaterial rund um die Gesundheit.
Sie können die vorhandenen Marktkompass-Meldungen durchblättern:
Benutzen Sie dazu bitte die Pfeile neben der Überschrift oder klicken Sie auf das Bild.  
  • Die Meldungen auf diesen Seiten werden aus Firmen-Mitteilungen zusammengestellt.

Die Marktinfos von PTA-Forum informieren jede Woche über neue Produkte, Verkaufsförderungs-Aktionen und Infomaterial rund um die Gesundheit.


Sie können die vorhandenen Marktkompass-Meldungen durchblättern:
Benutzen Sie dazu bitte die Pfeile neben der Überschrift oder klicken Sie auf das Bild.

 

  • Die Meldungen auf diesen Seiten werden aus Firmen-Mitteilungen zusammengestellt.



© 2017 Avoxa – Mediengruppe Deutscher Apotheker GmbH

Seiten-ID: http://ptaforum.pharmazeutische-zeitung.de/index.php?id=1570