Ein Magazin der

www.pta-forum.de

 

Pharmazeutische Zeitung

 

PTA-Forum

 

PZ-Akademie

 

DAC/NRF

 

 

 

www.pta-forum.de
Ein Magazin der 
 

AUSGABE 06/2017

 

Sucht


Illustration: iStock/meganeura, Lightcome, colorcocktail, Ilyabolotov

 
Foto: iStock/Katarzyna Bialasiewicz

 
Foto: Shutterstock/Kaesler Media

Sucht: Vom Konsum in die Abhängigkeit

Eine Sucht ist keine Charakterschwäche, sondern eine Krankheit, die zu nachweisbaren Veränderungen im Gehirn führt. Abhängig werden kann jeder.

 

Essstörungen: Leiden von Körper und Seele

Essen oder Nicht-Essen? Bei Essgestörten dreht sich der ganze Tag um diese Entscheidung, beeinflusst Beziehungen und Gefühle.

 

Crystal Meth: Zerstörerische Designerdroge

Kristallines Methamphetamin hat sich in den vergangenen Jahren in Deutschland verbreitet: Vor allem in den Bundesländern nahe der tschechischen Grenze wird die illegale Droge konsumiert.




Foto: iStock/Poike

Kinder und Medien: Zwischen Kompetenz und Sucht

Kinder gehören heute zur Generation der »digital natives«. Sie können mühelos Smartphones bedienen, zappen sich durch eine unbegrenzte Auswahl an Fernsehkanälen und verbringen ihre Freizeit in sozialen Netzwerken.


Foto: Shutterstock/Enriscapes

Rezepturen: Fehlerquellen vermeiden

Bei der Verordnung von Rezepturen kommt es häufig zu Missverständnissen zwischen Arzt und Apotheke. Wie sich Irrtümer vermeiden lassen und auf welche Verwechslungsmöglichkeiten Apothekenteams achten sollten.

Foto: iStock/KatarzynaBialasiewicz

Schlafstörungen: Hilfe gegen Angst und Stress

Ursachen für schlechten Schlaf gibt es viele. Stress und Ängste sind zwei davon. Phytopharmaka wie Baldrian, Lavendelöl und Passionsblume können dann helfen.



AUSGABE 05/2017

 

Herzgesundheit


Foto: Photocase/Sylvi Bechle

 
Foto: Okapia/Christian Huetter

 
Foto: Shutterstock/Elena Shashkina

KHK: Wenn dem Herzen die Luft wegbleibt

Die koronare Herzkrankheit zählt zu den häufigsten Erkrankungen des Herzens. Sie entsteht infolge arteriosklerotischer Ablagerungen in den Koronargefäßen.

 

Arzneipflanzen-Porträt: Rosmarin

Als traditionelles pflanzliches Arzneimittel bei dyspeptischen Beschwerden, leichten krampfartigen Magen-Darm-Beschwerden, Muskel- und Gelenkschmerzen sowie bei Kreislaufbeschwerden.

 

Herzgesunde Kost: Präventives Potenzial nutzen

Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind in Deutschland die Todesursache Nummer eins. Zu dieser Tatsache trägt die Ernährungsweise entscheidend bei.




Foto: Imago/ZUMA Press

Stabile KHK: Stent oder Bypass

Bei Patienten mit einer stabilen koronaren Herzkrankheit (KHK) wägen Ärzte sorgfältig ab, ob Stent oder Bypass die richtige Therapieoption ist.


Foto: PTA-Forum/Ullrich Mies

Screening: Eine Herzensangelegenheit

Unter dem Motto »Aachen gegen den Schlaganfall« konnte Professor Dr. Nikolaus Marx von der Universitätsklinik RWTH Aachen Apotheker der Stadt und der Städteregion Aachen dafür gewinnen, ein Screening für asymptomatisches Vorhofflimmern bei älteren Menschen durchzuführen.

Foto: Shutterstock/Nomad_Soul

Thrombininhibitoren: Leicht erhöhtes Herzinfarktrisiko

Nehmen Patienten mit Vorhofflimmern einen oralen Thrombininhibitor (OTI) wie Dabigatran (Pradaxa®) ein, ist ihr Herzinfarktrisiko etwas höher als bei Patienten, die Vitamin-K-Antagonisten (VKA) erhalten.




© 2017 Avoxa – Mediengruppe Deutscher Apotheker GmbH

Seiten-ID: http://ptaforum.pharmazeutische-zeitung.de/index.php?id=4