PTA-Forum online
Abnehmen

Abkürzung zum Normalgewicht

Mit dem neuen Jahr kommen bei vielen die guten Vorsätze. Ganz oben auf der Liste: Abnehmen. Für viele Menschen ist das auch aus gesundheitlichen Gründen empfehlenswert. Auf dem Weg zum Gesundgewicht können verschiedene Hilfen zum Einsatz kommen.
Nicole Schuster
15.01.2021  15:45 Uhr

In Deutschland ist immerhin ein Viertel der Erwachsenen (23 Prozent der Männer und 24 Prozent der Frauen) stark übergewichtig (adipös). Andere wollen nur ein paar lästige »Corona-Kilos« loswerden. Nicht wenige starten ambitioniert ein strenges Diätprogramm, doch dann ist nach ein paar Tagen schon wieder die Luft raus und der Jo-Jo-Effekt setzt ein. Eine fachkundige Beratung in der Apotheke kann helfen, eine individuell passende Strategie zu finden, die sich auch längerfristig bewährt. Bestimmte Lebensmittel, Medizinprodukte oder Arzneimittel können dabei unterstützen.

Bewährt haben sich Produkte für Formula-Diäten von Anbietern wie zum Beispiel OptiFast® , Almased®, Slimfast®, oder Das gesunde Plus Vitalkost®. Ihre Zusammensetzung ist in der deutschen Verordnung über diätetische Lebensmittel, kurz Diätverordnung, definiert. Dazu sagt Lars Selig, Master of Education (M.Ed.) und fachtherapeutische Leitung der Ernährungsmedizin am Universitätsklinikum Leipzig im Gespräch mit PTA-Forum: »Es handelt sich dabei um bilanzierte Produkte mit einem ausgewogenen Verhältnis an Proteinen, Kohlenhydraten und Fetten, außerdem sind bestimmte Vitamine und Mineralstoffe beigefügt.«

Drink statt Mahlzeit

Produkte für Formula-Diäten gibt es in unterschiedlichen Formen. Zur Verfügung stehen Drinks oder mit Flüssigkeit anzurührende Nährstoffpulver, einige Hersteller bieten auch Fertiggerichte an. Ärzte empfehlen die Mittel meist erst ab einem Body Mass Index (BMI) von über 30 kg/m2. Wie die Zubereitungen angewendet werden, erläutert Selig: »Wir empfehlen adipösen Menschen zunächst für einen Zeitraum von fünf bis sieben Tagen, alle drei Tagesmahlzeiten durch eine Formula-Diät zu ersetzen. Darauf folgen fünf bis sieben Tage, in denen zwei Mahlzeiten ersetzt werden. Die dritte normale Mahlzeit sollte aus einer nährstoffreichen, ausgewogenen Kost bestehen.« Nach dieser bis zu zwei Wochen andauernden Phase der radikaleren Kalorienreduktion sollen stark Übergewichtige nur noch eine Mahlzeit durch das Diätprodukt ersetzen. »Diese Ernährungsweise kann bis zu zwölf Wochen lang fortgesetzt werden. Das langfristige Ziel sollte aber darin bestehen, sich mit natürlichen Lebensmitteln und normalen Mahlzeiten ausgewogen und kalorisch passend zu ernähren«, sagt der Diätassistent und Ernährungsexperte. 

Seite1234>
TEILEN
Datenschutz

Mehr von Avoxa