PTA-Forum online
Abnehmen

Abkürzung zum Normalgewicht

Mehr Volumen

Ballaststoff- und quellstoffhaltige Produkte können das Sättigungsgefühl erhöhen. Beispiele sind Flohsamenschalen, Leinsamen oder Glucomannan aus der Konjak-Knolle. Die Lebens- oder Nahrungsergänzungsmittel beziehungsweise Medizinprodukte quellen im Magen-Darm-Trakt auf, wer sie zu sich nimmt, ist schneller satt. »Allerdings sollten PTA Kunden darauf hinweisen, dass sie auch genug trinken müssen. Andernfalls können Verstopfungen bis hin zum lebensgefährlichen Darmverschluss drohen«, warnt der Ernährungsexperte. Ein weiteres Problem der Präparate: Wer sie längere Zeit konsumiert, gewöhnt seinen Magen an größere Volumina. Bei einer normalen Essensmenge fühlen sich die Betroffenen dann nicht mehr ausreichend gesättigt.

Auch Entwässerungs- und Abführmittel sind keine Lösung, um sinnvoll und nachhaltig Gewicht zu verlieren. Sie können zwar dazu führen, dass die Waage weniger anzeigt. Was die Anwender jedoch tatsächlich verlieren, ist meist kein Körperfett, sondern lediglich Wasser beziehungsweise Darminhalt. Zudem bringen die Mittel, wenn sie unkontrolliert eingenommen werden, Nebenwirkungen mit sich und können die Gesundheit gefährden.

Kritisch bleiben

Produkte aus dem Internet, die eine Gewichtsabnahme quasi über Nacht versprechen, sind eindeutig fehl am Platz, werden aber dennoch immer wieder von Menschen bestellt, die auf den einfachen Weg zum idealgewicht hoffen. Ein Beispiel ist die sogenannte HCG-Diät. Diese Diätform, bei der Menschen das Hormon humanes Choriongonadotropin, HCG, einnehmen, wird immer wieder propagiert, ist aber sehr umstritten. Schwangere Frauen bilden HCG in der Plazenta, das Hormon erhält die Schwangerschaft. Nimmt die werdende Mutter zu wenig Energie auf, mobilisiert es die Fettreserven, um die Versorgung des Ungeborenen sicherzustellen.

Wer mit HCG abnehmen will, muss seine Kalorienzufuhr auf etwa 500 kcal pro Tag herunterschrauben – wodurch er ohnehin schnell abnehmen würde – und das Hormon in Form von Injektionen, Tropfen, Tabletten oder Sprays anwenden. Gesundheitlich ist diese »Diät« nicht nur wegen der extrem geringen Kalorienaufnahme bedenklich. Auch Nebenwirkungen wie Nierensteine oder Herzrhythmus- und Stoffwechselstörungen gefährden die Gesundheit. HCG ist zwar verschreibungspflichtig, kann aber im Internet illegal erworben werden. Die geringe Nahrungsaufnahme bringt auch einen Mangel an lebensnotwendigen Nährstoffen und Mineralstoffen mit sich. Anschließend droht zudem ein Jo-Jo-Effekt, und die Waage zeigt schnell wieder das alte Gewicht oder sogar ein höheres an.

Mehr von Avoxa