PTA-Forum online
Apothekenkampagne

Ältere Menschen für Hitzegefahren sensibilisieren

Apotheken können in diesem Sommer dazu beitragen, ältere Menschen über die gesundheitlichen Gefahren von Hitze aufzuklären. ABDA – Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände und Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) sind dazu eine Kooperation eingegangen. Passendes Informationsmaterial können Apotheken bestellen.
PZ/PTA-Forum
29.06.2021  16:00 Uhr

Für ältere Menschen stellt Hitze oft eine größere Belastung dar als für jüngere Personen. Es gebe in Deutschland seit einigen Jahren eine mit der Sommerhitze zusammenhängende Übersterblichkeit, betonte am Wochenende Bundesgesundheitsminister Jens Spahn. »Allein im vergangenen August waren es nach Schätzungen über 4000 Menschen, die wohl wegen der Hitze gestorben sind«, sagte er dem Redaktionsnetzwerk Deutschland.

Der Minister rechnet mit einem Anstieg der Hitzetoten aufgrund des Klimawandels mit mehr und stärkeren Hitzewellen und will mit einem eigenen Klimabudget gegenhalten. Eine Summe oder Details zur Verwendung wurden nicht genannt, meldet die Nachrichtenagentur dpa. Zunächst einmal wolle er für das Thema das Bewusstsein stärken, sagte Spahn. »Zur gesundheitlichen Vorbeugung muss in Zeiten der Klimaveränderung und extrem heißer Tage auch der Schutz vor Hitze gehören.«

Dem kommen die Apotheken bereits nach: Wie die ABDABundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände mitteilte, sollen die Apotheken im Rahmen einer Kooperation mit der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) die Ansprache älterer Menschen im Hinblick auf die Prävention hitzeassoziierter Erkrankungen unterstützen. Dazu steht entsprechendes evidenzbasiertes Informations- und Kampagnenmaterial unter www.gesund-aktiv-älter-werden.de bereit, genauer gesagt ein Poster sowie zwei Faltblätter mit Verhaltenstipps.

»Apothekerinnen und Apotheker spielen in der Vermittlung gesundheitsrelevanter Informationen eine wichtige Rolle«, heißt es in dem gemeinsamen Schreiben von ABDA und BZgA. Daher werden sie gebeten, das Poster aufzuhängen und die Faltblätter auszulegen, um Menschen ab 65 Jahren und ihre Angehörigen für das Thema zu sensibilisieren. Das Material kann hier angefordert werden.

Mehr von Avoxa