PTA-Forum online
WHO

Ansteckung zu Hause – das ist zu tun

Weil in vielen Ländern strikte Ausgangsbeschränkungen zur Eindämmung des Coronavirus eingeführt worden sind, lauert die Gefahr einer Ansteckung jetzt in der Familie.
dpa
31.03.2020
Datenschutz

»In den meisten Teilen der Welt finden wegen der Ausgangsbeschränkungen die meisten Ansteckungen jetzt im Wohnumfeld statt, in der Familie«, sagte der Nothilfekoordinator der Weltgesundheitsorganisation WHO, Michael Ryan. »In gewissem Sinne ist die Übertragung von der Straße in die Familien geschoben worden.« Deshalb müssten alle Zuhause ihre Gesundheit strikt überwachen.

Verdachtsfälle müssten schnell erkannt und von den anderen Familienmitgliedern getrennt werden. Bestätigte Fälle müssten isoliert werden und Familienmitglieder, die sich angesteckt haben könnten, unter Quarantäne bleiben. Nur, wenn dies gewährleistet sei, könne man über eine Lockerung der strikten Ausgangsbeschränkungen nachdenken, sagte Ryan. Jedes Land müsse für sich einen praktikablen Weg für solche Maßnahmen finden.

Mehr von Avoxa