PTA-Forum online
BVpta

Jetzt Mitglied im Deutschen Frauenrat

14.12.2012  15:56 Uhr

Von Bettina Schwarz / Ohne Gegenstimme wurde der Bundesverband Pharmazeutisch-technischer AssistentInnen am 10. November von der Mitgliederversammlung des Deutschen Frauenrates in die zentrale Lobbyorganisation für Frauen in Deutschland aufgenommen. »Wir freuen uns sehr über dieses geschlossene Votum für uns PTA«, erklärt hierzu Sabine Pfeiffer, Vorsitzende des BVpta. »Dies stärkt die Position unseres Verbandes in einer Zeit, in der wir an der Weiterentwicklung unseres Berufsbildes arbeiten.«

Der Deutsche Frauenrat ist überparteilich organisiert und wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) finanziert. »Der Deutsche Frauenrat hat sich in seiner über sechzigjährigen Geschichte zur wichtigsten Lobby von Frauen in diesem Land ent­wickelt: zu einem ernst zu nehmenden und ernst genommenen gesellschaftspolitischen Faktor«, so definiert der Deutsche Frauenrat selbst die Rolle des Verbandes und weiter: »Er hat wesentlich dazu beigetragen, Frauen- und Gleichstellungspolitik auf die politische Agenda zu setzen – und dort auch zu halten.«

»Gleichstellung streben wir PTA auch in einem vereinten Europa an«, so Pfeiffer. Dazu gehört, dass wir für eine Erweiterung unserer Berufsausbildung auf drei Jahre kämpfen. Nur so haben wir die Möglichkeit, in allen Ländern der Europäischen Union in unserem Beruf tätig zu werden. Der Deutsche Frauenrat hat die Bedeutung der PTA für die Gesellschaft mit der Aufnahme unseres Verbandes anerkannt. Das Gleiche erwarten wir jetzt auch von denen, die derzeit an der Ausfüllung des im März 2011 verabschiedeten Deutschen Qualifikationsrahmens für lebenslanges Lernen (DQR) arbeiten. Eine Anpassung der Ausbildungszeiten für unseren Beruf an die europäischen Nachbarländer ist mehr als überfällig.«

Wichtige Adresse

Bundesverband PTA e.V., Bettina Schwarz, Geschäftsleitung, Bismarckstraße 128, 66121 Saarbrücken, Tel. 0681 96023-12, Fax -11, E-Mail: info(at)bvpta.de