PTA-Forum online

Gute Prognose

24.01.2014  11:07 Uhr

Klar, niemand kann sicher vorhersagen, was das Jahr 2014 bringt. Wird es gut oder eher schlecht? Wir werden sehen. Auf jeden Fall hat 2014 Potenzial, ein gutes Jahr zu werden. Warum? Weil es keine Anhaltspunkte dafür gibt, dass die Apotheken in den kommenden Monaten übermäßig von der Politik gequält werden. Das ist doch schon mal was und keinesfalls selbstverständlich. Die großen Sorgen bleiben vermutlich aus und mit den täglichen Ärgernissen muss ohnehin jeder selbst zurechtkommen. Eine gute Gelegenheit also, die Dinge anzugehen, die in den vergangenen Monaten oder sogar Jahren zu kurz gekommen sind, in der Apotheke, zu Hause oder sonstwo.

Das Jahr 2014 wird vielleicht auch deshalb gut, weil es Spaß macht, in der Apotheke zu arbeiten. Weil man dort mit vielen Menschen Kontakt hat und den meisten auch helfen kann. Das Privileg haben viele andere Berufe nicht. Journalisten zum Beispiel treffen zwar auch viele Menschen, sind aber nicht immer hilfreich. Für Politiker und ein paar andere Berufe gilt das natürlich noch mehr.

Und hoffentlich kann auch das PTA-Forum ein wenig zum Erfolg des Jahres 2014 beitragen. Wir wollen Sie in diesem Jahr noch umfassender und prägnanter über alles informieren, was PTA für ihre Arbeit in der Apotheke wissen müssen. An erster Stelle natürlich über neue Arzneimittel, deren Wirkung und Risiken, aber auch über Phytopharmaka, Rezepturen oder wichtige Krankheitsbilder. Dabei werden Kinderkrankheiten eine besondere Rolle spielen. Ohnehin werden die Themen aus der Apothekenpraxis stetig wichtiger. Die Arbeit in der Apotheke wird von Jahr zu Jahr anspruchsvoller, dem tragen wir Rechnung.

Und selbst wenn das Jahr nicht so gut läuft, wie ich jetzt behaupte – was würde es nützen, vorsorglich missmutig durch den Tag zu gehen? Es bringt nichts, den Miesepeter zu geben, nur um dann später kundtun zu können: »Ich habe es doch von Anfang an schon gesagt.« Jeder kann dazu beitragen, dass 2014 gut wird: Einen Plan mit realistischen Zielen für sich haben, diesen verfolgen, sich nicht deprimieren lassen, wenn es dann doch an manchen Stellen anders kommt und die Schuld daran nicht anderen geben. PTA-Forum wünscht Ihnen viel Glück und Erfolg dabei.

 

Daniel Rücker
Chefredakteur Pharmazeutische Zeitung