PTA-Forum online

Ratgeber für Flüchtlinge

25.01.2016
Datenschutz

Von Christina Müller / Ein neuer Ratgeber des Bundes­ministeriums für Gesundheit (BMG) soll die Gesundheitsversorgung von Asyl­bewerbern verbessern. Das Heft gibt gesundheitsrelevante Tipps in fünf verschiedenen Sprachen.

Der Schutz der eigenen Gesundheit, das Verhalten im Krankheitsfall sowie die verpflichtende Erstuntersuchung nach der Ankunft in Deutschland sind Themen, die der Ratgeber aufgreift – auf Deutsch, Englisch, Arabisch, Kurdisch (Kurmancî) und Paschto.

Darüber hinaus klärt das BMG über die Grundzüge der Gesundheitsversorgung hierzulande auf, etwa über Untersuchungen bei niedergelassenen Ärzten, Behandlungen im Krankenhaus sowie über Erstattungsfähigkeit und Verschreibungspflicht für Medikamente. Gleichzeitig soll der Ratgeber auch Behörden und medizinischem Personal als Hilfestellung dienen. Er enthält einen herausnehm­baren Impfausweis sowie einen Vordruck zur Dokumentation von Untersuchungen.

Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) hofft, Helfer und Behörden damit entlasten zu können. Der Ratgeber helfe Asylsuchenden, sich im deutschen Gesundheitswesen zurechtzufinden. Demnach enthält die Broschüre wichtige Informationen in fünf Sprachen von den notwendigen Erstuntersuchungen bis zum Impfausweis. Sie steht zum Download auf www.bundesgesundheitsministerium.de bereit. /