PTA-Forum online

Brühe im Trend

22.01.2018  12:06 Uhr

Sie soll unter anderem fettverbrennende Nährstoffe und hautstraffende Kollagene enthalten sowie entzündungshemmend wirken. Knochenbrühe gilt als neuestes beziehungsweise wiederentdecktes Superfood: eine klare Brühe, für die Rinder- oder Geflügelknochen über viele Stunden ausgekocht werden.

Stars wie Gwyneth Paltrow oder Salma Hayek sollen angeblich auf die Wirkung der Brühe schwören. In den USA und vereinzelt auch in deutschen Großstädten gibt es mittlerweile Läden, die Knochenbrühe »to go« in Trinkbechern verkaufen.

Wie die Brühe beim Abnehmen helfen kann, erklärt die Ärztin und Ernährungsberaterin Dr. Kellyann Petrucci in »Die Knochenbrühen-Diät«. Sie stellt ein dreiwöchiges Kurzfasten-Programm vor, um »abzunehmen, das Wohlbefinden zu verbessern und eine verjüngte und strahlendere Haut zu bekommen«. An zwei Tagen­ in der Woche wird gefastet und Knochen­brühe getrunken, an den restlichen fünf Tagen stehen fettverbrennende Low-Carb-Gerichte auf dem Speiseplan. Im hinteren Teil des Buches werden einige Rezepte dazu vorgestellt. Hauptzutaten sind meist Fleisch und Fisch.

Dass kurze Fastenintervalle oder Fastentage dem Stoffwechsel guttun, darin sind sich Ernährungsexperten einig­. Knochenbrühe kann eine solche Kur sicher unterstützen, da sie wärmt, sättigt und zugleich viele Nährstoffe liefert. Ob sie allerdings – wie im Buch wiederholt betont – ein universelles Wundermittel ist, das den Körper zusätzlich entgiftet, den Darm und die Gelenke heilt und entzündungshemmend wirkt, sollte der Leser zumindest kritisch hinterfragen.

Dr. Kellyann Petrucci: Die Knochenbrühen-Diät.

360 Seiten, Unimedica im Narayana Verlag, 1. Deutsche Auflage 2017, ISBN 978-3-946566-24-3, 29,80 Euro.