PTA-Forum online
Aus PTA-Schulen

Geheimwaffe für Apotheken

23.03.2010  21:33 Uhr

Aus PTA-Schulen

Geheimwaffe für Apotheken

von Achim Ginkel

24 Schülerinnen und Schüler der Gesundheitsfachschule des Landesuntersuchungsamtes (LUA) in Trier haben ihre Ausbildung zur PTA erfolgreich abgeschlossen. Alle haben gute Chancen auf dem Arbeitsmarkt.

Die frisch gebackenen PTA haben nicht nur gelernt, wie man Arzneimittel herstellt und ihre Qualität überprüft. Dank einer praxisnahen zweijährigen Ausbildung und eines sechsmonatigen Praktikums in der Apotheke wissen sie auch, wie man Kunden richtig informiert. »In Zeiten der Internetapotheken ist die persönliche Beratung das große Plus der inhabergeführten Apotheken, und gut ausgebildete PTA sind eine Geheimwaffe«, sagte die stellvertretende Schulleiterin Anke Jacobs bei der Zeugnisübergabe.

Die Absolventen aus Rheinland-Pfalz und dem Saarland feierten ihren Abschluss im Kurfürstlichen Palais in Trier mit Eltern, Freunden und Lehrern. Ein weiterer Grund zur Freude: Viele haben bereits eine Arbeitsstelle gefunden.