PTA-Forum online
Adexa

Bessere Arzneimittelversorgung in Ostafrika

25.02.2014
Datenschutz

Von Sigrid Joachimsthaler / Die Apotheker ohne Grenzen Deutschland e. V. (AoG) führen nicht nur Noteinsätze durch, wie nach dem Taifun auf den Philippinen oder dem Erdbeben auf Haiti. Zusammen mit Projektpartnern vor Ort setzt der Verein auch langfristige Maßnahmen um. Ein Beispiel sind die Schulungen in »Good Pharmacy Practice« für pharmazeutische Mitarbeiter in Kenia und Tansania. Dieses Projekt unterstützt die Apothekengewerkschaft Adexa im Jubiläumsjahr 2014 besonders.

Wie einige andere begann auch das Ostafrika-Projekt zunächst als Hilfseinsatz während einer Dürrekatastrophe im Jahr 2011. Daraus hat sich inzwischen eine nachhaltige Zusammen­arbeit mit den »Flying Doctors« der afrikanischen Gesundheitsorganisation AMREF (African Medical and Research Foundation) entwickelt. Die »Fliegenden Ärzte« besuchen regelmäßig etwa 150 Krankenhäuser und Gesundheitszentren in entlegenen Gebieten von Kenia, Tansania und Nachbarländern. Dadurch können insgesamt etwa 35000 Menschen jährlich medizinisch behandelt werden.

Ein Manko ist jedoch, dass oft das pharmazeutische Fachwissen der Mitarbeiter der Kliniken fehlt oder nicht ausreicht. Dies will AoG jetzt durch Schulungen vor Ort verbessern. Dabei geht es insbesondere um die adäquate Lagerung der Arzneimittel und das dafür erforderliche Management. Hierbei soll auch – wenn möglich – eine entsprechende, speziell für die Bedürfnisse vor Ort entwickelte Software zum Einsatz kommen. Damit lassen sich Fehlbestände, Ressourcenverschwendung und Verluste durch mangelhafte Lagerung verhindern. Letztlich ist das Ziel, die Bevöl­kerung in den ländlichen Gebieten Ostafrikas künftig besser mit Arzneimitteln zu versorgen. Außerdem verbessert die Schulung die Qualifikationen und beruflichen Chancen der Teilnehmer.

Projektkoordinatorin bei AoG ist Apothekerin Stefanie Pügge; vor Ort arbeitet sie mit einem kenianischen Pharmacy Technician, einem Apotheker und einem Programmierer als Berater eng zusammen. /

Helfen Sie mit!

Durch Ihre Spende können Sie das Projekt unterstützen. Spendenkonto:

Stichwort »ADEXA für Kenia«
Deutsche Apotheker- und Ärztebank
IBAN: DE 88 3006 0601 0005 0775 91
BIC: DAAEDEDD

Weitere Informationen unter:
www.apotheker-ohne-grenzen.de