PTA-Forum online

Zu Besuch in Fellbach

25.02.2014
Datenschutz

Von Andrea Schubert / Die PTA-Klasse der Gewerblichen und Hauswirtschaftlichen Schule in Horb am Neckar erhielt am 23. Januar 2014 einen ersten Einblick in die Arbeit des international etablierten Unternehmens Biosyn® in Stuttgart-Fellbach.

In einem informativen Vortrag über das Unternehmen, eigene Forschungsergebnisse sowie daraus resultierende Präparate wurde den Besuchern die Bedeutung des Spurenelements Selen und dessen vielseitige Einsatzgebiete veranschaulicht. So wird Selen beispielsweise zur unterstützenden Therapie in der Onkologie eingesetzt.

Auch die Große Kalifornische Schlüsselloch-Schnecke hat alle sehr beeindruckt. Die Schnecke enthält das Protein Immunocyanin, welches durch Punktieren des Muskels dieser Schnecke gewonnen wird. Seine Wirksamkeit bei Harnblasenkrebs ist erwiesen. Das Fertigpräparat Immucothel® ist unter anderem in den Niederlanden und Österreich bereits zugelassen. Weitere Studien sind in Arbeit, um auch in Deutschland eine Zulassung zu erhalten. Nachdem die Schnecke punktiert wurde, wird ihr Meerwasser zum Ausgleich des Flüssigkeitsverlusts zugeführt. Danach wird sie in ein auf ihre Bedürfnisse abgestimmtes Erholungsbecken gesetzt, wo sie sich – getrennt von den noch nicht punktierten Schnecken – regenerieren kann. Anschließend wird sie wieder in ihre Heimat an die kalifornische Küste zurückgebracht.

Nach der informativen Präsentation folgte eine Führung durch Produktion und Prüflabore, wo auch PTA einen Arbeitsplatz gefunden haben. Alle eingesetzten Wirkstoffe und Hilfsstoffe werden in Laboren auf Identität, Reinheit und Gehalt geprüft. Bei diesem Rundgang erhielten die angehenden PTA sogar die Gelegenheit, eine Schlüssellochschnecke anzufassen.

Den Wirkstoff des Selenpräparates »Natriumselenit« stellt die Firma Biosyn® selbst her. Da sich dessen Produktionsstätte in einem anderen Gebäude in Fellbach befindet, konnten sich die Besucher mithilfe zahlreicher Fotos einen Einblick in die Wirkstoffherstellung verschaffen.

Die Klasse möchte sich herzlich bei dem Unternehmen Biosyn® für den interessanten und lehrreichen Tag bedanken sowie außerdem bei den Lehrern Andrea Schubert sowie Bernhard Duffner, die den Ausflug organisierten und die Schüler begleiteten. /