PTA-Forum online
Hautgesundheit bei Inkontinenz

Dermatitis vorbeugen

05.02.2018  10:35 Uhr

Von Isabelle Yeginer / Apotheken-Kunden erwarten von der PTA, dass sie besser Bescheid weiß und einfühlsamer beraten kann als die Kollegen im Supermarkt und in der Drogerie. Das wird insbesondere bei Tabu-Themen deutlich.

Beispiel Inkontinenz: Ein Drittel aller Betroffenen sucht als erstes Rat in der Apotheke. Die neue Lerneinheit auf www.pta-channel.de stellt die entscheidenden Kriterien für die Beratung vor.

Da sind zum einen die gesetzlichen Qualitätskriterien für Inkontinenz-Vorlagen: schnelle Absorption und Auslaufschutz auch bei Bewegung. Hierfür sind im deutschen Hilfsmittelverzeichnis seit März 2017 sehr strenge Anforderungen festgeschrieben. Vielen Kunden geht es aber vor allem um die Hautgesundheit. Tatsächlich steigt bei Inkontinenz das Risiko einer Dermatitis erheblich an. Vor allem in höherem Alter und bei pflegebedürftigen Personen. Inkontinenz ist also immer auch ein dermatologisches Thema. Im Beratungsgespräch sollte die Dermatitis-Prävention im Fokus stehen.

In der neuen PTA Channel-Lerneinheit erfahren PTA, wie der natürliche Säureschutzmantel der Haut bei Inkontinenz bestmöglich geschützt werden kann. Dazu gibt es konkrete Empfehlungen zur Prävention und zur begleitenden Hygiene und Hautpflege. Außerdem lernen PTA ein eindrucksvolles Experiment zum hautfreundlichen pH-Wert kennen, das sie im Kundengespräch einfach nachstellen können. /

www.pta-channel.de ist das unterhaltsame Wissens­portal mit Bewegt­bild. Exklusiv für PTA und kostenfrei. In kurzweiligen Videos werden die wichtigsten Informationen und interessantesten Produktgeschichten zusammengefasst. Außerdem gibt es Coaching-Videos für das Beratungsgespräch und News von PTA-Forum.