PTA-Forum online

Fachkraft für Prävention

27.04.2010  21:28 Uhr

Fachkraft für Prävention

von Margarete Ewers

Im Herbst 2010 startet das Weiterbildungsinstitut für PTA (Wipta) einen neuen Lehrgang. Interessierte PTA können sich zur Fachkraft Prävention in der Offizin (IHK) weiterbilden.

Aus ganz unterschiedlichen Gründen wird das Thema Prävention zunehmend wichtiger. Zum einen nimmt das Wissen um die Zusammenhänge zwischen Lebensstil und Erkrankungen zu, denn inzwischen ist bekannt, wie sehr Ernährung und Hygiene die individuelle Gesundheit beeinflussen. Zum anderen wächst das Interesse der Bevölkerung an präventiven Maßnahmen, denn die Lebenserwartung steigt und die Menschen wollen auch im Alter lange gesund bleiben.

PTA lernen in dem neuen dreitägigen Lehrgang Methoden der Gesundheitsförderung und der Prävention, aber auch die gesetzlichen Grundlagen. Sie erfahren mehr über die relevanten gesundheitlichen Risikofaktoren und wie sich diese vermeiden lassen. Die PTA lernen Kommunikationstechniken und Motivationsstrategien. Sie sollen schließlich eine individuelle gesundheitsfördernde Beratung durchführen können, aber auch in der Lage sein, ein Konzept für eine Präventionsmaßnahme zu erstellen, zum Beispiel für die Apotheke, einen Kindergarten oder eine Schule. Dazu gehört auch, vorhandene Beratungshilfen zu nutzen wie Leitäden, Info-Broschüren, Handzettel und Bücher. So lernen die Teilnehmer nach bestandener Prüfung, Kunden und Patienten in Fragen rund um die Gesundheit noch aktiver zu beraten. Sie stellen damit den Vorzug der Präsenz-Apotheke noch stärker heraus: die kompetente und individuelle Beratung.

Weitere Informationen

Wipta, Bismarckstraße 128, 66121 Saarbrücken, Tel. 0681 68570660, per E-Mail unter info(at)wipta.de oder unter www.wipta.de