PTA-Forum online

Softdrinks steigern Blutdruck

25.03.2011  11:08 Uhr

PTA-Forum / Verschiedene Studien ergaben in der Vergangenheit einen Zusammenhang zwischen hohem Salzkonsum und erhöhten Blutdruckwerten.

Nun hat eine Forschergruppe um Dr. Ian J. Brown von der School of Public Health am Imperial College in London untersucht, wie sich gesüßte Softdrinks auf den Blutdruck auswirken. Dazu analysierten die Wissenschaftler die Daten von 2696 Personen im Alter zwischen 40 und 59 Jahren aus den USA und Großbritannien. Mit einem Fragebogen wurde erfasst, wie viel gezuckerte Getränke die Personen täglich zu sich nahmen. Danach wurde je achtmal der Blutdruck der Probanden gemessen. Das Ergebnis: Die Forscher stellten eine signifikante direkte Beziehung zwischen beiden Variablen fest. Jedes pro Tag genossene Süßgetränk war mit einer Erhöhung des systolischen Blutdrucks um 1,6 mmHg und des diastolischen Blutdrucks um 1,1 mmHg assoziiert.

Demnach erhöht auch der regelmäßige Konsum von mit Fructose oder Glucose gesüßten Softdrinks oder Fruchtsäften den Druck im arteriellen Gefäßsystem. Menschen mit Risikofaktoren für Herz-Kreislauf-Erkrankungen, sollten daher besser auf gesüßte Getränke verzichten oder den Konsum stark einschränken. /

Quelle: Hypertension online

TEILEN
Datenschutz