PTA-Forum online

Vitamin D verhindert Atemwegsinfekte

27.02.2017
Datenschutz

Einer großen Meta-Analyse zufolge stärkt Vitamin D nicht nur das Immunsystem, sondern schützt auch vor akuten Infektionen der Atemwege.

Der Effekt fiel besonders deutlich bei Konzentrationen von weniger als 25 nmol/L aus, eine protektive Wirkung konnten die Wissenschaftler der Queen Mary University in London aber auch bei höhe­ren Vitamin-D-Konzentrationen feststellen.

Dr. Adrian Martineau und seine Kollegen analysierten insgesamt 25 Studien mit den Daten von 10 933 Studienteilnehmern. Zu den Probanden zählten Neugeborene ebenso wie 95-Jährige, sie stammten aus 14 Ländern in vier Kontinenten.

Vermutlich verstärke Vitamin D die Bildung antimikrobiell wirkender Peptide und induziere weitere Mechanismen des angeborenen Immunsystems, folgern die Wissenschaftler. Da akute Atemwegsinfekte im Jahr 2013 zu weltweit 2,65 Millionen Todesfällen führten, regen die Forscher an, über die Vitamin-D-Anreicherung bestimmter Nahrungsmittel in Regionen nachzudenken, in denen besonders viele Menschen an Vitamin-D-Mangel leiden. (avg)