PTA-Forum online

Paracetamol-Überdosis

16.03.2018
Datenschutz

Während der Erkältungs- und Grippesaison kommt es häufiger zu Paracetamol-Überdosierungen – vor allem, wenn die Patienten nicht verschreibungspflichtige Kombinationsmittel einnehmen, so das Ergebnis einer Studie von Wissen­schaftlern der Universitäten Pittsburgh und Boston.

Die Forscher werteten im British­ Journal of Clinical Pharmacology die Daten von 14 481 US-Amerikanern aus, die zwischen 2011 und 2016 über ihre tägliche Einnahme von Paracetamol Tagebuch geführt hatten. Sie setzten die Einträge mit Daten von Google Trends zu Erkältungs­- und Grippewellen in Korrelation. Heraus kam, dass 6,3 Prozent der Patien­ten die Höchstdosis von 4 g an mindestens einem Tag pro Woche überschritten. (PZ/dh)