PTA-Forum online
Aus PTA-Schulen

Münster

13.04.2015  12:25 Uhr

PTA-Lehranstalt Münster / Im würdigen Rahmen des Rathausfestsaals der Stadt Münster feierte die PTA-Schule am 20. März 2015 ihr 45-jähriges Bestehen. Bereits zwei Jahre nach Entstehen des Berufsbilds wurde die Schule als Städtische Lehranstalt für PTA im Jahr 1970 gegründet.

Anlässlich der Feier richteten Bürgermeisterin Beate Vilhjalmsson und die Präsidentin der Apothekerkammer Westfalen-Lippe, Gabriele Regina Overwiening, Grußworte an die Gäste, in denen sie die Arbeit der Schule auch in manch schwierigen Zeiten würdigten und sich über die qualifizierten Abschlüsse freuten. Den Festvortrag hielt Professor Dr. Eugen Vers­pohl zum Thema »Therapieerfolg, sicheres Wissen oder auch Glaube«. Hier bekamen die Absolventen noch einmal Rüstzeug für ihre zukünftige Arbeit, und auch pharmazeutisch nicht vorgebildete Festteilnehmer konnten bei diesem spannenden Thema viele Aspekte ihres Umgangs mit Arzneimitteln beleuchten.

Die Schulleiterin gab anschließend, unter­stützt durch Fotos, einen Überblick über 45 Jahre Schulleben, die die zahlreichen Aktivi­täten wie den jährlichen Tag der offenen Tür und das Sommerfest nach dem ersten Examens­abschnitt doku­ment­ierten. Auch wies sie darauf hin, dass die Stadt Münster in den letzten Jahren zahl­reiche Neuan­schaffungen wie Mikroskope, Beamer, PC-Ausstattung sowie eine Dokumenten­kamera ermöglichte.

Mit der Schule verbunden sind viele Menschen, die sie auch geprägt haben. Viele waren anwesend, darunter ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte, Lehrassistentinnen sowie Hausmeister und Sekretärinnen. Eine besondere Freude war es, die erste Schulleiterin Elisabeth Urban, die die Schule von 1970 bis 1974 leitete, zu begrüßen. Auch die ehemaligen Schulleiterinnen Dr. Gabriele Worgull und Renate Nacke-Erich waren anwesend und freuten sich über ein Wiedersehen. Als Höhepunkt der Feier überreichten Klassenlehrerin Eva-Maria Bußmann und Schulleiterin Dr. Anna Mazulewitsch-Boos den 31 Absolventen des Staatsexamens ihre Zeugnisse. Als Jahrgangsbeste wurde Kathrin Tünte ausgezeichnet.

Auch die Absolventen leisteten ihren Beitrag zu dieser gelungenen Feier, indem sie einen amüsanten Rückblick auf die vergangene Schulzeit gaben. Sie blickten zurück auf zwei anstrengende Jahre, die aber durch den guten Zusammenhalt in der Klasse gemeistert wurden. Die aktuellen Schülerinnen und Schüler hatten eine Festschrift erstellt und übernahmen auch die anschließende Bewirtung von circa 200 Gästen im Foyer. Ein besonderes Highlight der Veranstaltung war die musikalische Umrahmung. Leon Stössel und Paula Madden spielten Musik von Rachmaninow, Schostakowitsch und Beethoven.

Für die materielle Unterstützung des Festes bedanken wir uns bei der Apothekerkammer Westfalen-Lippe und beim Förderverein der PTA-Schule. Die Tätigkeit des Fördervereins ist an vielen Stellen im Schulleben zu spüren, sei es beim Tutorium oder bei der Unterstützung der Klassenfahrt. Die Vorsitzende Angelika Plaßmann warb daher nochmals für eine breite Unterstützung der Apotheker und für eine Mitgliedschaft im Verein. /