PTA-Forum online
Aus PTA-Schulen

Ausflug in Historie und Moderne

10.10.2007  09:34 Uhr

Aus PTA-Schulen

Ausflug in Historie und Moderne

Annekathrin Fander und Anna Quedenbaum, Essen

Nach dem ersten Ausbildungsjahr an der PTA-Lehranstalt Essen stand vom 20. bis 22. August für die Schüler des Lehrgangs 06/08 eine Exkursion auf dem Programm.

Auf der Hinfahrt machten die Essener Station bei der Firma Krewel-Meuselbach in Eitorf, die den Besuchern einen Einblick in die Arzneimittelproduktion gewährte. Die angehenden PTAs beobachteten interessiert, welche Arbeitsbereiche und Tätigkeiten es neben dem »normalen Alltag« in einer öffentlichen Apotheke rund um das Arzneimittel noch gibt.

Am nächsten Tag brachen die Schüler von Darmstadt aus nach Heidelberg auf. Dort stieg die Essener Gruppe erst einmal hinauf ins alte Schloss, in dem sich das Deutsche Apotheken-Museum befindet. Bei einer kurzweiligen Führung wurde den Schülern die Geschichte der Apotheke näher gebracht. Sie erfuhren, dass ein morgendlicher Löffel gemahlenes »Horn des Einhorns« als Schutz gegen jegliche Krankheiten galt und scharfe Eberzähne gegen stechende Magenschmerzen helfen sollten. Nach der Schlossbesichtigung stand der Gruppe der Nachmittag zum Bummeln in der Altstadt zur freien Verfügung. Langeweile kam auch am Abend nicht auf, denn die Darmstädter Innenstadt bot eine Reihe von netten kleinen Cafés und Restaurants.

Am Mittwoch besuchten die Essener Schüler das Unternehmen Merck KGaA in Darmstadt, das älteste pharmazeutische Unternehmen der Welt. Merck ist heute Teil einer weltweit agierenden Unternehmensgruppe und hat sich auf die Produktion von Arzneimitteln und Chemikalien spezialisiert. Nach einer Einführung in die bewegte Firmengeschichte fuhr die Gruppe mit dem Bus über das riesige Firmengelände und besichtigte verschiedene Produktionsanlagen. Nach dem Mittagessen folgte ein interessanter Vortrag zum Thema »Cortison«. Anschließend ging es wieder Richtung Heimat.