PTA-Forum online

FrauenRat NRW begrüßt BVpta

08.05.2018
Datenschutz

Von Bettina Schwarz / Bei der Mitgliederversammlung des FrauenRats NRW e.V. im April wurde der BVpta mit seinen Regionalgruppen Nordrhein und Westfalen-Lippe als neuer Mitgliedsverband aufgenommen.

Der FrauenRat NRW e.V. ist ein Zusammenschluss von 56 Frauenverbänden und Frauengruppen gemischter Verbände in Nordrhein-Westfalen (NRW) und vertritt die Interessen von über zwei Millionen Frauen aus unterschiedlichen gesellschaftlichen Bereichen. Um Teil dieses Netzwerks zu werden, hatten unsere Bundesvorsitzende Sabine Pfeiffer und Vorstandsmitglied Tanja Bender stellvertretend für die BVpta-Regionalgruppen in Nordrhein und Westfalen-Lippe einen Aufnahmeantrag an den Vorstand des FrauenRats NRW gestellt. Auf seiner Versammlung in Düsseldorf am 14. April bestätigten die bestehenden Mitglieder per Abstimmung die Aufnahme der BVpta-Regionalgruppen als Neumitglied ab dem 1. Mai 2018. Damit hat unser Verband nun auch auf Landesebene eine derartige Vernetzung zu anderen Gruppierungen für einen Gedanken- und Erfahrungsaustausch zu den unterschiedlichsten frauenrelevanten Themen.

Sabine Pfeiffer und Tanja Bender wurden von Dr. Patricia Aden, Vorsitzende des FrauenRats NRW, herzlich begrüßt und konnten im Anschluss direkt an der weiteren Sitzung teilnehmen. Diese startete mit zwei Vorträgen, und zwar zum Thema Frauen im Ehrenamt sowie zu den frauenpolitischen Schwerpunkten der aktuellen Landesregierung in NRW. Im Anschluss folgten die Wahl von neuen Beisitzerinnen, ein Rückblick zum Equal Pay Day sowie ein Überblick zum aktuellen Stand eines geplanten Frauengesundheitstags.

»Im Landesfrauenrat kommen Frauen aus ganz unterschiedlichen Verbänden und Lebensbereichen zusammen, das macht den besonderen Wert unserer Arbeit aus«, konstatiert Dr. Patricia Aden zum FrauenRat NRW. Genau dies haben unsere beiden Vorstandsmitglieder bei ihrer ersten Teilnahme an einer Mitgliederversammlung erfahren dürfen. Wir freuen uns deshalb sehr, dass der BVpta nun auch Teil dieses ­Zusammenschlusses ist, sich dort einbringen kann und gemeinschaftlich wichtige Impulse geben wird. /