PTA-Forum online
Adexa-Herbstsitzung

Mehr Gewicht in der Berufspolitik

25.11.2008  20:53 Uhr

Adexa-Herbstsitzung

Mehr Gewicht in der Berufspolitik 

Adexa / Vom 7. bis 9. November fand in Kalbach (Hessen) die Herbstsitzung der Apothekengewerkschaft Adexa statt. Rund 30 Teilnehmerinnen und Teilnehmer vom Gesamtvorstand, dem Beirat und aus den Fachreferaten nahmen an der Veranstaltung teil. Tarifpolitik und mögliche Änderungen im deutschen Apothekenmarkt bestimmten das Treffen.

In ihrer Vorstandsbilanz für 2008 hob die Erste Vorsitzende Barbara Neusetzer den gewachsenen Stellenwert von Adexa in der Standespolitik hervor. Bestes Beispiel sei die Einladung auf das Podium beim Deutschen Apothekertag, wo Neusetzer die Anliegen der Apothekenmitarbeiter überzeugend darstellen konnte. Auch die Vernetzung mit anderen europäischen Gewerkschaften und Berufsverbänden wurde verstärkt. Weitere Pluspunkte für Adexa sind die Messen als Kontaktbörse mit der Fachöffentlichkeit und der Möglichkeit, neue Mitglieder zu gewinnen. Die Teilnahme unter anderem auf der Interpharm und der Expopharm sei nur möglich durch das große ehrenamtliche Engagement der Adexa-Aktiven, denen Neusetzer in diesem Zusammenhang ihren Dank aussprach.

Tanja Kratt, als Zweite Vorsitzende in der Adexa-Doppelspitze für den Tarifbereich zuständig, ließ ein tarifpolitisch schwieriges Jahr Revue passieren. Die Arbeitgeber im Kammerbezirk Nordrhein (TGL Nordrhein) zeigten sich zwar früher verhandlungsbereit als der ADA (Arbeitgeberverband Deutscher Apotheken). Doch zeichnet sich in Nordrhein derzeit ein separater Weg ab, der auf eine langfristige Trennung vom Flächentarifvertrag hinauslaufen kann. Mit Unterstützung der Fachöffentlichkeit konnte im Herbst auch der ADA zur Wiederaufnahme der Tarifverhandlungen bewegt werden. Für Arbeitnehmer wie Arbeitgeber wäre es wünschenswert, wenn bald eine finanzielle Planungssicherheit erreicht würde. Ein zentrales Thema der Diskussionen in Kalbach waren die Zukunftsszenarien, die sich aus der für 2009 erwarteten Entscheidung des Europäischen Gerichtshofes zum Fremdbesitzverbot ergeben.

Mit einer Mitgliedschaft bei Adexa, so die einhellige Meinung der Teilnehmer an der Herbstsitzumg, sind Apothekenmitarbeiter bei jeglicher Variante der Entwicklung auf der sicheren Seite. Mit der Mitgliederzeitschrift Spektrum bietet die Gewerkschaft ihren Mitgliedern viermal im Jahr eine informative Lektüre rund um Arbeitsfelder von Adexa: Tarife, Arbeitsrecht, Fortbildung, Berufspolitik.

Eine positive Bilanz der ersten sieben Monate im Amt zog die Geschäftsführerin der Adexa-Wissenswerkstatt, Silke Kaja. Der gewerkschaftseigene Fortbildungsträger setzt auf den steigenden Bedarf an Fachwissen und Kommunikationskompetenz für die qualifizierte Beratung und baut sein Angebot an attraktiven Tagesseminaren aus. Der nächste Berufsgruppentag findet am 29. November in Leipzig für die Pharmazieingenieure statt. Für die PTA wird es am 7. März 2009 in Köln einen Fortbildungstag zu den Beratungsthemen Sucht/Medikamentenabhängigkeit, Adipositas und Schwindel geben. Und auch die PKA können sich wieder auf ein spezielles Seminar im Rahmen der Interpharm 2009 Ende März in Hamburg freuen. Der druckfrische Fortbildungskatalog für das Jahr 2009 enthält zusätzlich wieder eine große Palette attraktiver Abendseminare.

Im Bereich Presse und Öffentlichkeitsarbeit stand die wachsende Bedeutung der Internetaktivitäten im Mittelpunkt. Die Adexa-Website (www.adexa-online.de) bietet täglich Hunderten von Besuchern Informationen rund um die Apothekengewerkschaft – angefangen von der tarifpolitischen Meldung über arbeitsrechtliche Hinweise bis hin zur Jobbörse und zum Online-Quiz »Wie gut passe ich zu Adexa?«. Natürlich kann jeder auch immer online der Apothekengewerkschaft beitreten.

TEILEN
Datenschutz