PTA-Forum online

Chancen und Risiken

30.05.2018
Datenschutz

Seit 25. Mai dieses Jahres gilt die EU-Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO). Sie betrifft auch Apothekenteams, denn sie verarbeiten Tag für Tag personenbezogene Daten. Wer der Verordnung zuwiderhandelt, wird mit Bußgeldern empfindlich bestraft. Wichtig: Der Datenschutz gilt nicht nur für digitale Vorgänge, sondern zum Beispiel auch für das, was im Papierkorb landet – etwa die ­Kopie eines Rezeptes. Wie man die neuen Regelungen im Apotheken­alltag umsetzen und einhalten kann, erklärt im Beitrag DSGVO: Viele neu macht der Mai Dorothea Nitzsche, Rechtsanwältin bei der Landesapothekerkammer Baden-Württemberg.

Wer den Schutz von Kundendaten ernst nimmt, legt auch Wert auf die eigene Sicherheit – ein Thema etwa bei Gesundheits-Apps. Die bunte Welt der digitalen Helfer lässt leicht vergessen, dass es häufig um sensible Daten geht. Diese kritischen Gesundheitsdaten können zum Nachteil von Verbrauchern genutzt werden. Sie können beispiels­weise der Ermittlung von Risiko-Scores dienen, auf deren Basis entschieden wird, ob ein Patient eine Versicherung oder darin beinhaltete Leistungen bekommt oder nicht. Das erklärt im Titelbeitrag Gesundheits-Apps: Service gibt es nicht umsonst Oliver Ebert, Fachanwalt für IT-Recht und Hochschullehrbeauftragter für E-Commerce und Internet­recht.

Neuentwicklungen in der Medizin bieten Chancen und Risiken. Das gilt auch für die Entwicklung intelligenter Arzneimittel, über die der Beitrag Clevere Pillen: Medikamente der Zukunft informiert. Ein Wirkstoff mit Sensor etwa liefert dem Arzt Informationen über die Einnahmetreue von Patien­ten mit Schizophrenie – Kritiker monieren die Dauerkontrolle durch den Arzt. Eines ist klar: Die Digitalisierung in der Medizin wird Apotheker, PTA und Patienten noch lange Zeit beschäftigen.

Isabel Weinert

Apothekerin