PTA-Forum online

Weniger Amputationen bei Diabetikern

30.05.2018
Datenschutz

Diabetes bleibt zwar die Hauptursache für Amputationen der unteren Ex­tremitäten, doch ist deren Zahl zwischen 2008 und 2012 gesunken.

So das Ergebnis einer in Clinical Epidemiology veröffentlichten Studie, an der sich unter anderen Forscher des Deutschen Diabetes-Zentrums (DDZ) sowie AOK, Barmer und Betriebskrankenkassen beteiligten.

Die Daten von 40 Prozent der gesetzlich Ver­sicherten konnten in die Untersuchung einbezogen werden. Zweidrittel der 108208 Teil­nehmer, denen­ zwischen 2008 und 2012 eine untere Extremität amputiert werden musste, waren Diabetiker. Jedoch nahm bei ihnen über den Be­obachtungs­­zeitraum die Zahl der größe­ren und der kleineren Amputa­ti­onen ab.

Das DDZ sieht den Trend möglicherweise in einer besseren Ko­ordi­­nation der Ver­sorgung von Menschen mit diabetischem Fuß­syndrom be­gründet. (iw)