PTA-Forum online
Aus PTA-Schulen

Kommunikations­seminar

28.08.2013  12:57 Uhr

Von Maren Janßen und Tamara Wollschläger / Zunächst waren die Schüler der PTA-Lehranstalt in Duisburg eher skeptisch: Zwischen praktischer Prüfung und Ferienbeginn, die für die Schüler eine Zeit der intensiven Examens­vorbereitung bedeutet, sollte noch ein Kommunikationsseminar stattfinden? Aber der 17. Juli hätte nicht besser sein können!

Die Redline-Referentin, Apothekerin Barbara Hettlich, schaffte es im Handumdrehen, den PTA-Schülern ganz wichtige Tipps für die Beratung zu vermitteln, die alle ab Oktober im Apothekenpraktikum dringend brauchen. Die 4-A-Methode, die Perlenkette, »Eine Hand voll Fragen«, Rhetoriktipps, Anbieten von Zusatzverkäufen als einige Punkte, die Hettlich lebendig vermittelte, wurden sofort im Partnerspiel ausprobiert. Ein wichtiger Satz, den die Profitrainerin allen mit auf den Weg gegeben hat, wird sich einprägen: »Kompetenz heißt nicht alles wissen, sondern alles regeln!«

Dieses geniale Kommunikations­seminar für die Duisburger Oberstufenschülerinnen und -schüler wurde von der Firma Hexal gesponsert. Aber damit nicht genug! In der Pause standen Hexal-Mitarbeiter als Ansprechpartner für ihre Produkte und als Vermittler für Apotheken, die Praktikumsstellen anbieten, zur Verfügung. Beim Imbiss kamen die Schüler mit Claus-Peter Scheer, Silke Reichert, Jörg Bockloh und Alexander Schmitz ins Gespräch und erhielten dabei wertvolle Informationen. Herzlichen Dank der Firma Hexal für dieses großzügige Geschenk.

Das Seminar kam durch das intensive Engagement von Dr. Petra Herrmann, Mitglied des Fördervereins der PTA-Lehranstalt Duisburg, zustande. Hermann hatte die Firma Hexal auf eine sinnvolle Zusammenarbeit mit der PTA-Lehranstalt aufmerksam gemacht. Anschließend führten Gespräche zwischen Dr. Herrmann, Schulleiterin Dr. Gudrun Schulte Herbrüggen und Claus-Peter Scheer zu dem Konzept des Seminars am 17. Juli.

Die Kontaktaufnahme zwischen Schülern, Apothekern vor Ort und der Industrie ist wie ein Spotlight auf den zukünftigen Arbeitsplatz. Eine bessere Motivation können sich die PTA-Schüler nicht wünschen! Die Klasse möchte an die Apothekerschaft und die Industrie appellieren, weitere kreative Ideen zu entwickeln, die die Ausbildung auch nachfolgender PTA-Schüler an den PTA-Lehranstalten optimieren. /

TEILEN
Datenschutz