PTA-Forum online
Adexa

Gut beraten auf der Expopharm

27.09.2013  14:40 Uhr

Von Sigrid Joachimsthaler / Düsseldorf und pharmazeutische Fachmesse – das passt einfach gut zusammen. Aufgeschlossene Besucher von Nah und Fern, lebhafte Diskussionen über Arbeitsbedingungen und Tarifverträge, neue Mitglieder und spannende Aktionen machten die diesjährige Expopharm wieder zu einem ­gelungenen Auftritt für das Adexa-Messeteam.

Zahlreiche Schüler und Auszubildende waren auf der Messe unterwegs und versorgten sich am Adexa-Stand mit Infomaterial zum Berufseinstieg. Auch Interessierte aus dem Ausland kamen vorbei, um sich über die Aktivitäten von Adexa auf europäischer Ebene zu informieren. Und wer berufspolitisch auf dem parallel stattfindenden Deutschen Apothekertag (siehe Kasten) aktiv war, konnte sich in den Pausen oder nach Ende der Beratungen mit den Adexa-Vertreterinnen austauschen.

Auch über zahlreiche Neueintritte konnte sich das Messeteam freuen. Die Gewinnaktion war ebenso erfolgreich wie der Auftritt des Schnellzeichners Mr. Kiss, vor dessen Staffelei sich am Samstag Schlangen bildeten. »Dass die Messe in diesem Jahr schon samstags um 16 Uhr endete, war für unsere Zielgruppe nicht so günstig«, so das Resümee von Adexa-Messechefin Minou Hansen. »Trotzdem gab es ganz viele positive Kontakte und Gespräche an unserem Stand.«

Themen auf dem Deutschen Apothekertag

Wahlkampf

Die Politiker waren sich im Vorfeld der Bundestagswahl einig, dass die öffentliche Apotheke für die Versorgung der alternden Bevölkerung unverzichtbar sei und man schnell Ergebnisse beim Modellprojekt zum Medikationsmanagement und zur besseren Vernetzung von Medizinern und Apothekern sehen wolle (Stichwort ABDA/KBV-Modell in Sachsen und Thüringen). Neue Spargesetze wurden nicht angekündigt, zumal die Töpfe der Krankenkassen derzeit prall gefüllt sind.

Leitbild

Die Teilnehmer diskutierten über ein neues Leitbild für die Apotheker in der öffentlichen Apotheke. Vier Schwerpunkte stehen dabei im Fokus: die Definition von neuen und umfassenderen Leistungen für und mit dem Patienten, die Kooperation in heilberuflichen Netzwerken, der Bereich Aus- und Weiterbildung und ein neues Honorierungsmodell, das die Qualität der Arzneimittelversorgung steigert. Die Adexa mahnte hier an, auch Apotheken-Angestellte in die Leitbildentwicklung einzubeziehen.

Nachwuchsgewinnung

Diverse Apothekerkammern machen sich Sorgen um ausreichend Nachwuchs, insbesondere Sachsen. Eine Adexa-Vertreterin wies darauf hin, dass gültige Tarifverträge und die Höhe von Tarifgehältern wichtige Kriterien für die Berufswahl sind.

Bei der Podiumsdiskussion auf dem Deutschen Apothekertag vetrat Adexa die Interessen der Apotheken-Angestellten.

Tarifgespräche in Nordrhein

Messebesucher aus dem Kammerbezirk Nordrhein fragten immer wieder, warum es bei ihnen – im Gegensatz zum übrigen Bundesgebiet – noch keinen neuen Tarifvertrag gebe und wann eine Gehaltserhöhung zu erwarten sei. Minou Hansen: »Wir haben auf die unterschiedlichen Tarifparteien auf Arbeitgeberseite hingewiesen und Tarifgespräche in Nordrhein noch für dieses Jahr angekündigt. Die Erwartungen der Angestellten sind hoch, dass dort mit einem guten Abschluss nachgezogen wird.« /