PTA-Forum online

Überblick im Pflichten-Dickicht

18.07.2016  11:25 Uhr

PTA-Forum / Ausgangsstoffe prüfen, Rezepturarzneimittel herstellen, Betäubungsmittel verwalten: Jede Apotheke ist gesetzlich verpflichtet, diese Vorgänge zu protokollieren und zu dokumentieren. Grundlage sind Vorschriften, zum Beispiel die Apothekenbetriebsordnung (ApBetrO), das Arzneimittelgesetz (AMG), das Medizinproduktegesetz (MPG) oder die technischen Regeln für Gefahrstoffe (TRGS).

In diesem Buch sind die wesentlichen Dokumentationspflichten einer Apotheke übersichtlich zusammengestellt und steckbriefartig beschrieben. 

Die über 40 Dokumentationen, die im Apothekenbetrieb vorzunehmen sind, lassen sich in fünf Bereiche aufteilen: Herstellung und Prüfung, Arzneimittelabgabe und Arzneimittelsicherheit, Arbeitsschutz, Apothekenbetrieb und genehmigungspflichtige Arzneimittelversorgung und Vertrieb.

Zu jeder Dokumentation finden Sie in einem Steckbrief die entsprechende Rechtsgrundlage, den Zweck, die zu dokumentierenden Daten, Besonderheiten und Aufbewahrungsfristen kurz dargestellt. Dokumentationsmuster ergänzen die Texte.

Dr. Ute Stapel ist Amtsapothekerin und hat einen Lehrauftrag für »Spezielle Rechtsgebiete« an der Universität Münster. Weiterhin ist sie stellvertretende Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft der Pharmazieräte Deutschlands (APD). /

Ute Stapel: Dokumentieren in der Apotheke.

Die wichtigsten Dokumentationspflichten auf einen Blick,
2., überarbeite Auflage 2016,
­Govi-Verlag Pharmazeutischer Verlag GmbH, 120 Seiten, kartoniert,
ISBN 978-3-7741-1284-1, EUR 24,90.