PTA-Forum online
Rezept

Lauch-Apfel-Tarte mit Ziegenkäse und Rosmarin

17.07.2018
Datenschutz

Diese Tarte hat es in sich: Im Lauch stecken Sulfide, die antimikrobiell wirken, Entzündungen dämpfen und das Immunsystem stärken. Rosmarin enthält Bitterstoffe, die den Cholesterinspiegel senken und die Krebs­entstehung hemmen.

Und das Vollkornmehl punktet mit Getreide­ballaststoffen, die die Verdauung ankurbeln, sättigen und vor Typ-2-Diabetes schützen. Nicht zu vergessen der Käse: Er versorgt den Körper mit wertvollem Eiweiß und knochenstärkendem Calcium.

Zutaten für 4 Portionen:

Teig: 75 g Weizenvollkornmehl, 75 g Mehl Type 405, 1 Ei, 1 Prise Salz, 75 g Butter. Belag: 3 Stangen Lauch, 2 EL Butter, Salz, Pfeffer, 1 Apfel, 1 EL Zitronensaft, 150 g Ziegenfrischkäse, 2 Zweige Rosmarin, 100 g geriebener Ziegenhartkäse.

Zubereitung:

Mehl, Ei, Salz und Butter zu einem geschmeidigen Teig verkneten. In Frischhaltefolie gewickelt 30 Minuten kalt stellen. Ofen auf 180 °C vorheizen. Eine Tarteform mit Backpapier auslegen. Für den Belag den Lauch waschen, putzen und in Ringe schneiden. In einer heißen Pfanne in Butter 4 Minuten glasig anschwitzen, vom Herd nehmen, salzen und pfeffern. Apfel waschen, Kerngehäuse ausstechen und in dünne Scheiben schneiden, mit Zitronen­saft beträufeln. Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche durchkneten, ausrollen, Tarteform damit auslegen, einen Rand hochdrücken. Teig mit Frischkäse bestreichen, Lauchringe und Apfelscheiben darauf verteilen. Mit dem abgezupften Rosmarin und geriebenem Käse bestreuen, im Ofen 40 Minuten goldbraun backen. In Stücke schneiden und noch heiß servieren.

Eine Portion enthält 410 kcal oder 1718 kJ, 19 g Eiweiß, 19 g Fett, 35 g Kohlenhydrate.