PTA-Forum online
Aus PTA-Schulen

Plausibilitätsprüfung beherrschen

27.10.2014
Datenschutz

Von Markus Kuhn / Im Schuljahr 2013/14 nahmen 15 besonders engagierte Schülerinnen der ersten Klassen an einem sechzehnstündigen Lehrgang an der PTA-Schule Ellwangen teil, um die Prüfung von Rezepturen gemäß § 7(1b) ApBetrO beherrschen zu lernen.

Die Plausibilitätsprüfung dient dazu, die Qualität ärztlich verordneter und in Apotheken individuell für einzelne Pa­tienten hergestellter Arzneimittel, sogenannter Rezepturen, zu sichern. Im Lehrgang wurde die Plausibilitätsprüfung so trainiert, wie sie in Apotheken durchgeführt wird: Prüfung des The­rapiekonzepts, der Stabilität von Wirk- und Konservierungsstoffen, der Kompatibilität von Wirk- und Hilfsstoffen, der Konservierung, Festlegung der Aufbrauchfrist und Dokumentation der Plausibilitätsprüfung.

In dem Zertifikatskurs ist der Übungsanteil sehr hoch. Um an aktuellen, authentischen und kniffligen Rezepturen üben zu können, hatten viele Apotheken auf Anfrage interessante Rezepturen an die PTA-Schule Ellwangen geschickt. Herzlichen Dank für die Unterstützung der Ausbildung des PTA-Nachwuchses! Die Lernerfolgskontrolle am Ende des Kurses erfolgt durch eine Abschlussarbeit, bei der die Schülerinnen eine der eingereichten Rezepturen erfolgreich bearbeiten müssen. /