PTA-Forum online
Buchtipp

Grundlagen der Heillehre

15.08.2016
Datenschutz

Von Verena Arzbach / Wer sich seriös mit der traditionellen indischen Heilkunst Ayurveda beschäftigen möchte, hat es oft schwer. »Ayurveda« ist ein Trendbegriff, den man zum Beispiel im Bereich der gesunden Ernährung an jeder Ecke findet.

»Mangelhaft geschulte Kräfte ohne medizinischen Hintergrund treten im Namen einer traditionellen ärztlichen Heilkunde auf und tragen dazu bei, dass sie leicht in Misskredit kommt«, kritisieren Dr. Ernst Schrott und Dr. Wolfgang Schachinger. Auch der Einsatz toxischer Produkte hätte den Ruf des Ayurveda ramponiert.

Die beiden Herausgeber – zwei Ärzte, die sich seit mehr als 20 Jahren mit der Theorie und Praxis des Ayurveda beschäftigen – wollen die ayurvedische Heilkunst klar von diesem Trend trennen. Im Handbuch »Ayurveda – Grundlagen und Anwendungen« zeigen sie gemeinsam mit sieben weiteren Autoren, wie man die indische Heilmethode im Westen nutzen und die eigene Gesundheit verbessern kann.

Das umfangreiche Buch stellt ausführlich verschiedene Bereiche des Ayurveda vor: Es gibt zum Beispiel Kapitel zur Ernährung, Yoga sowie eine Einführung in die Aroma- und Farbtherapie. Alle Methoden und Therapierichtungen sind mit praktischen Anwendungen oder Rezepten ergänzt. Auch ausgewählte Heilpflanzen werden, gerade für PTA und Pharmazeuten interessant, in Monographien vorgestellt, ebenso die vedische Therapie einzelner Krankheitsbilder wie Erkältung, Magen-Darm- oder rheumatische Erkrankungen.

Das Buch ist zwar dazu gedacht, die indische Heilkunst für den medizinisch vorgebildeten Leser – vornehmlich werden Ärzte angesprochen – verständlich aufzubereiten. Es liefert aber auch anderen Berufsgruppen und Ayurveda-Interessierten einen guten Einstieg sowie einen fundierten Überblick über Grundlagen und Anwendungen der Heilkunst. /

Dr. Ernst Schrott, Dr. Wolfgang Schachinger: Ayurveda. Grundlagen und Anwendungen. 3. Auflage 2016, TRIAS Verlag in Georg Thieme Verlag, 368 Seiten, ISBN 978-3-432-10258-0, EUR 34,99.