PTA-Forum online
Damiana

Phytopharmakon zur Libido-Steigerung

15.08.2016
Datenschutz

Von Verena Arzbach / Im Juli wurde in Deutschland ein neues pflanzliches Aphrodisiakum registriert: Remisens® von der Firma Schaper und Brümmer enthält einen natürlichen Extrakt aus der Damiana-Pflanze (Turnera diffusa), der die weibliche Libido steigern soll.

Damiana ist eine 1 bis 2 Meter hohe Strauchpflanze, die zur Familie der Safranmalvengewächse (Turneraceae) gehört. Die Pflanze kommt vor allem auf dem amerikanischen Kontinent vor: Sie ist vom süd­lichen Nordamerika bis nach Argentinien verbreitet. Die gelben aromatischen Blüten blühen vom Früh- bis Spätsommer. Benannt wurde die Pflanze nach dem heiligen Damian, dem Schutzpatron der Apotheker.

Der Einsatz als Heilpflanze ist zum Beispiel in Mexiko schon lange verbreitet, bereits das Volk der Maya verwendete die Damiana-Pflanze. Damals wurden die Blätter vor allem gegen Atemwegserkrankungen eingesetzt, Ende des 17. Jahrhunderts wurden sie erstmals als Aphrodisiakum verwendet. Damianablätter enthalten Tannine, Harze, Schleimstoffe und ätherisches Öl. Die wichtigste Gruppe von Inhaltsstoffen sind die Flavonoide, die für die aphrodisierende Wirkung verantwortlich sein sollen. Als möglicher Wirk­mechanismus wird eine Hemmung des Enzyms Aromatase diskutiert, wodurch es zu einem Anstieg des Testosteronspiegels im Blut kommt, der die Libidosteigerung hervorrufen soll.

Bei Remisens® handelt es sich um ein traditionelles Arzneimittel. Das Präparat wurde nicht zugelassen, sondern regis­triert. Ein Wirksamkeitsnachweis anhand klinischer Studien war daher nicht gefordert. Eine Filmtablette enthält 225 mg Trockenextrakt aus Damianablättern, Frauen nehmen dreimal täglich eine Tablette. Auf dem Markt sind auch homöopathische Damiana-Zubereitungen, die in dieser Indikation eingesetzt werden (zum Beispiel Cefagil®, DHU Damiana). /