PTA-Forum online
Ausgequalmt

Nikotinersatz hilft

14.08.2018  16:17 Uhr

Alle Formen der Nikotinersatztherapie helfen beim Rauchstopp. Das haben Wissenschaftler des unab­hängigen, internationalen Netzwerks Cochrane Library bestätigt, indem sie die Daten von 136 Studien mit über 64 000 Personen heranzogen.

Die Forscher untersuchten Nikotinersatzpräparate in Tabletten-, Kaugummi-, Pflaster- und Sprayform, in­wiefern sie die Raucherentwöhnung erleichtern und Entzugserscheinungen mildern. Alle Teilnehmer rauchten zu Beginn der Studien mindestens 15 Zigaretten am Tag. Teilnehmer der meisten Studien waren Erwachsene. Sechs Studien untersuchten die Wirksamkeit des Nikotinersatz bei Schwangeren.

Die Auswertung ergab: Mit allen Formen des Nikotinersatzes stieg die Wahrscheinlichkeit, erfolgreich mit dem Rauchen aufzuhören um 50 bis 60 Prozent, ver­glichen mit Personen, die ohne Hilfsmittel arbeiteten. Der Erfolg einer Ersatztherapie war unabhängig davon, ob sie ärztlich verschrieben wurde und wie viel Beratung die Teilnehmer während der Behandlung erhielten. Auch bei Schwangeren erhöhte der Nikotinersatz die Wahrscheinlichkeit deutlich, dass die Frauen zum Zeitpunkt der Geburt­ rauchfrei waren.

Nach Einschätzung der Cochrane-Experten ist die Qualität­ der Ergebnisse hoch. Es sei daher sehr unwahrscheinlich, dass weitere Studien die Ergebnisse dieser Übersichtsarbeit verändern werden. (ew)