PTA-Forum online

Deutschland schwach auf der Brust

29.08.2016  11:27 Uhr

Von Elke Wolf / Deutschland scheint ein Land der schwachen Herzen zu sein. So ist hierzulande die Herzinsuffizienz der häufigste Grund für krankheitsbedingte Klinikeinweisungen.

Zudem sind die meisten Todesfälle in Krankenhäusern auf Herzinsuffizienz zurückzuführen. Ganz im Gegensatz zu vielen anderen Ländern weltweit.

Während beispielsweise in den USA, Australien, England, Irland, Neuseeland und Kanada die Zahl der stationären Behandlungen wegen Herzschwäche im Zeitraum von 2000 bis 2013 rückläufig ist und in Frankreich und Schweden zumindest ­stagniert, ist sie in Deutschland kontinuierlich um mehr als 65 Prozent gestiegen. Dies haben Wissenschaftler um Michael Christ von Klinikum Nürnberg der Paracelsus-Universität errechnet.

Dass die Erkrankungszahlen hierzulande so hoch sind, sehen die Wissenschaftler nicht nur als eine Folge der alternden Bevölkerung. Als Konsequenz ihrer Analyse fordern sie verbesserte Präventionsmaßnahmen und ein effektiveres Krankheitsmanagement, etwa nach einem Herzinfarkt. /