PTA-Forum online
Aus PTA-Schulen

Ausflug zu Eurim Pharm

12.09.2016  11:28 Uhr

Von Sabine Schamberger / Der Arzneimittelimporteur Eurim Pharm begrüßte am 18. Juli 30 Schülerinnen der PTA-Berufsfachschule München im Berchtesgadener Land. Beim Besuch erfuhren die Schülerinnen, welche Berufschancen der Arzneimittelimporteur bietet.

Marion Glantschnig, Human Resources Managerin bei Eurim Pharm, begrüßte den pharmazeutischen Nachwuchs. Sie zeigte, in welchen Bereichen der Betrieb pharmazeutisch-technische Assistentinnen und Assistenten einsetzt und fördert. 

Neues Personal erwartet neben einer Einschulungsphase Fort- und Weiterbildungsangebote wie zum Qualitätsmanagement-Berater oder Projektmanager, ein betriebliches Gesundheitsmanagement und Führungsseminare. So ist es zum Beispiel möglich, als PTA später die Herstellung oder Qualitätskontrolle zu leiten. Neben PTA beschäftigt Eurim Pharm auch Apotheker, Biologen, Juristen, Betriebswirte sowie Fachkräfte aus IT, Logistik und Kundenservice.

Die Apothekerin und Leiterin der Qualitätssysteme, Eva-Maria Fögen, gestaltete ihren Vortrag zum Thema pharmazeutischer Hintergrund und Qualitätsmanagement praxisnah. Sie nahm den pharmazeutischen Nachwuchs auch mit in die Produktion. Die Schülerinnnen erhielten Einblicke in verschiedene Unternehmensbereiche von der Warenannahme über das Rohwarenlager bis zu Produktion und Versand. Zum Abschluss des Besuches der PTA-Berufsfachschule München waren Schülerinnen und Lehrkräfte zur Feedback-Runde eingeladen.

Für alle Schülerinnen und Schüler, die einen Einblick in den Alltag des Arzneimittelimporteurs werfen möchten, bietet Eurim Pharm drei- bis fünftägige Praktika an. Für höhere Jahrgangsstufen sowie Studentinnen und Studenten gibt es zudem die Möglichkeit, ein einmonatiges Pflichtpraktikum, das 18-wöchige FOS-Praktikum oder das sechsmonatige Pharmazie-Praktikum bei dem Arzneimittelimporteur zu absolvieren. /