PTA-Forum online

Mehr Gift-Beratungen

12.09.2016  11:28 Uhr

dpa / Immer mehr Bürger und Ärzte suchen Rat beim Giftinformationszentrum-Nord (GIZ-Nord).

Fast 38 000 Anfragen haben die ärztlichen Berater im vergangenen Jahr erhalten – so viele wie nie zuvor, wie die Universitätsmedizin Göttingen mitteilt.

Hauptaufgabe ist die Beratung bei akuten Vergiftungsfällen. Für Kinder geht laut GIZ die größte Gefahr von chemischen Produkten, Medikamenten und Pflanzen aus. Erwachsene vergiften sich am häufigsten mit Arzneimitteln. Zugenommen habe im vergangenen Jahr die Zahl der Anfragen zu Vergiftungen mit sogenannten Designer-Drogen oder synthetisch hergestellten Rauschmitteln. /