PTA-Forum online
10 Regeln

Gesund ernähren

08.09.2017  11:54 Uhr

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) formuliert seit 1956 in losen Abständen zehn Regeln, nach denen sich Verbraucher ausgewogen ernähren können. Nun hat sie die Regeln überarbeitet und konkretisiert. Etwa der Hinweis, »reichlich Kohlenhydrate und Kartoffeln« zu verzehren, findet sich dort nicht mehr. Auch dass Eier nur in Maßen gegessen werden sollen, ist nicht mehr in den Regeln enthalten.

Empfohlen wird eine abwechslungsreiche Ernährung, hauptsächlich mit pflanzlichen Lebensmitteln. Bei Getreide­produkten sollten die Vollkornvarianten bevorzugt werden. Dazu kommen täglich Milchprodukte und ein- bis zweimal pro Woche Fisch, ergänzt mit wenig Fleisch (bis zu 600 g pro Woche). Als Fette sollten in erster Linie pflanzliche Öle, etwa Rapsöl, und daraus hergestellte Streichfette, verwendet werden. Zuckerhaltige Lebensmittel und Getränke­ sowie salzreiche Lebensmittel sollten möglichst vermieden werden. Beim Trinken gilt: Etwa 1,5 Liter pro Tag sollten es sein, vor allem Wasser und andere kalorienfreie Getränke wie ungesüßter Tee. (va)

Die zehn aktualisierten Regeln:

  • Lebensmittelvielfalt genießen
  • Gemüse und Obst (»5 am Tag«)
  • Vollkorn wählen
  • Mit tierischen Lebensmitteln die Auswahl ergänzen
  • Gesundheitsfördernde Fette nutzen
  • Zucker und Salz einsparen
  • Am besten Wasser trinken
  • Schonend zubereiten
  • Achtsam essen und genießen
  • Auf das Gewicht achten und in Bewegung bleiben