PTA-Forum online
OTC-Beratungscheck

Glucosamin

09.10.2018
Datenschutz

Kontraindikationen, Neben- und Wechselwirkungen: OTC-Arzneimittel sind nicht weniger beratungsintensiv als verschreibungspflichtige. In der Serie »OTC-Beratungscheck« fasst PTA-Forum die wichtigsten Hinweise zu einem ausgewählten OTC-Präparat für die Beratung übersichtlich zusammen. Dieses Mal: Glucosamin.

Arzneistoffgruppe

Analgetika/Antirheumatika

Präparate

Zum Beispiel Dona® 1500 mg Pulver / 250 mg überzogene Tabletten / 750 mg Filmtabletten, Doppelherz® Glucosamin-Hydrochlorid, Voltaflex® 750 mg

Indikation

Zur Linderung von Symptomen bei leichter bis mittelschwerer Arthrose des Kniegelenks

Dosierung/Anwendung

  • 1x täglich 1250 mg Glucosamin beziehungsweise 1500 mg Glucosamin­hydrochlorid
  • Nicht zur Behandlung akuter schmerzhafter Symptome, da mit Linderung der Symptome frühestens einige Wochen nach Beginn der ­Behandlung zu rechnen ist.
  • Falls nach 2 bis 3 Monaten kein ­Therapieerfolg feststellbar ist, ­sollte die Fortsetzung der Behandlung überprüft werden.

Kontraindikationen/Warnhinweise

  • Nicht bei Patienten mit Schalentier­allergie, da der Wirkstoff aus Schalentieren hergestellt wird.
  • Bei Patienten mit eingeschränkter Glucosetoleranz: vor Behandlungsbeginn und während der Behandlung Blutzuckerspiegel und Insulinbedarf überwachen.
  • Bei Patienten mit Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen: Überwachung der Blutfettwerte empfohlen, da unter Glucosamin Fälle mit Hypercholesterolämie beobachtet wurden.

Nebenwirkungen

  • Häufig Übelkeit, Bauchschmerzen, Verdauungsstörungen, Verstopfung und Durchfall. Außerdem Kopfschmerzen, Müdigkeit, Ekzem, Juckreiz und Gesichtsrötung.
  • Die berichteten Nebenwirkungen sind in der Regel leicht und vorübergehender Natur.

Wechselwirkungen

  • Verstärkte Wirkung von Cumarin-Antikoagulanzien ist möglich.
  • Resorption und Serumkonzentration von Tetracyclinen kann erhöht sein.

Schwangerschaft/Stillzeit

Die Hersteller raten von einem Einsatz in Schwangerschaft und Stillzeit ab, da keine hinreichenden Daten aus Untersuchungen vorliegen.

Hinweis: Der Beratungscheck zeigt eine Auswahl an Arzneimittelinformationen. Es besteht kein Anspruch auf Vollständigkeit. Weiterführende Informationen finden Sie unter anderem in den entsprechenden Fachinformationen, der Roten Liste sowie auf www.embryotox.de.

TEILEN
Datenschutz
THEMEN
SchmerzenOTC