PTA-Forum online

Leckere Vitamin-D-Quelle

09.10.2018  11:25 Uhr

Kakao und kakaohaltige Lebensmittel enthalten nennenswerte Mengen Vitamin D2. Diese bislang unbekannte Quelle hat eine deutsche Forschergruppe ausgemacht. Den höchsten Vitamin-D2-Gehalt haben Kakaobutter und dunkle Schokolade, berichten die Forscher im Fachjournal »Food Chemistry«.

Vitamin D kommt in zwei Varianten vor: Vitamin D2 und D3. Vitamin D3 wird in der menschlichen Haut durch die Einwirkung von Sonnenstrahlen gebildet. So deckt der Mensch 90 Prozent seines Vitamin-D-Bedarfs. Den Rest nimmt er im Idealfall über die Nahrung zu sich. In ihrer Studie­ untersuchten die Forscher um Julia Kühn von der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) zusammen mit Kollegen des Max-Rubner-Instituts den Vitamin­-D-Gehalt von Kakao und kakaohaltigen Pro­dukten. Kakaobohnen werden nach der Fermentation getrocknet. Dazu werden sie auf Matten gelegt und ein bis zwei Wochen der Sonne ausgesetzt. Durch das Licht wandeln­ sich Vorstufen des Vitamins, die vermutlich aus Pilzen stammen, zu Vitamin D2 um. Das Forscherteam analysierte verschiedene Kakaoprodukte mithilfe von Massenspektrometrie.

 

Das Ergebnis: Kakaohaltige Produkte sind eine Quelle für Vitamin D2, der Gehalt variiert aber von Lebensmittel zu Lebensmittel. Der Wert lag bei dunkler Schokolade zwischen­ 1,90 und 5,48 µg/100 g, bei weißer zwischen 0,19­ und 1,91 µg/100 g. »Das bestätigt unsere Annahme, dass Kakao die Quelle für das Vitamin D2 ist« , sagt die Ernährungswissenschaftlerin Professor Dr. Gabriele Stangl von der MLU. Aber: »Man müsste Unmengen an Schokolade essen, um darüber den Bedarf an Vitamin D2 zu decken, der bei 20 µg pro Tag liegt. Das wäre aufgrund des hohen Zucker­- und Fettanteils extrem ungesund.« (ch/PZ)