PTA-Forum online
Unternehmensporträt

Pascoe geht neue Wege

26.10.2015
Datenschutz

Von Annette van Gessel / Seit drei Generationen engagiert sich die Familie Pascoe für die Naturmedizin. Heute führen Jürgen F. Pascoe, der Enkel des Firmengründers, und seine Frau Annette D. Pascoe das Unternehmen. Für beide ist der ganzheitliche Ansatz selbstverständlich. Daher liegt ihnen auch die Gesundheit ihrer Mitarbeiter am Herzen.

So erhielt Pascoe Naturmedizin für seine inspirierende und anerkennende Führungskultur bereits zum vierten Mal vom Great Place to Work®-Institut die Auszeichnung »Deutschlands Beste Arbeitgeber« und im Juni sogar die internationale Auszeichnung als einer der besten Arbeitgeber Europas.

Pascoe Naturmedizin verdankt seine Existenz einem engagierten Apotheker: Friedrich Pascoe – dem Groß­vater des heutigen Geschäftsführers. Er übernahm im Jahr 1895 seine erste Apotheke in Mühlheim an der Ruhr. 1918 führte er seine Apotheke unter dem Namen »Apotheke Friedrich Pascoe – Pharmazeutische Präparate« in Gießen weiter.

Bis heute ist das hessische Familienunternehmen auf die Entwicklung und Herstellung von Naturarzneimitteln spezialisiert und beschäftigt derzeit fast 200 Mitarbeiter. Zu den rund 200 Produkten zählen neben pflanz­lichen und homöopathischen Arzneimitteln auch hoch dosierte Vitaminpräparate. Aktuell beliefert das Unternehmen Kunden in der ganzen Welt und unterhält Niederlassungen in Wien und Toronto.

Gesundheit, Balance, Lebensfreude – lautet das Motto von Annette D. ­Pascoe. PTA-Forum befragte die engagierte Unternehmerin zu ihrer abwechslungsreichen Tätigkeit.

PTA-Forum: Sie leiten zusammen mit Ihrem Mann das Unternehmen. Wie haben Sie sich die Aufgaben auf­geteilt?

Pascoe: Mein Mann betreut die Bereiche Finanzen, Unternehmensstrategie, Produktentwicklung und Personal. Meine Wirkungsfelder sind das Marketing, Forschung & Entwicklung sowie die Erschließung neuer Märkte. Die Personalführung bildet in unseren Aufgabenfeldern eine Schnittmenge, die uns beiden sehr am Herzen liegt.

PTA-Forum: Die Auszeichnung zu einem der besten deutschen Arbeit­geber basiert unter anderem auf dem Ergebnis einer anonymen Mitarbeiterbefragung. Welche Aspekte wurden dabei erfragt?

Pascoe: Unsere Mitarbeiter wurden zu zentralen Arbeitsplatzthemen befragt, beispielsweise zum Vertrauen in das Management, Führungsverhalten, zu Anerkennung, Identifikation, Teamgeist, beruflichen Entwicklungsmöglichkeiten, Work-Life-Balance und Gesundheitsförderung. Zudem wurde in einem sogenannten Kultur-Audit die Qualität der Personal- und Führungs­arbeit des Unternehmens bewertet. Insgesamt nahmen über 600 Unternehmen aller Branchen, Größen und Regionen an der aktuellen Benchmark-Untersuchung zur Qualität und Attraktivität der Arbeitsplatzkultur teil.

Wir freuen uns natürlich sehr über das gute Ergebnis und sind äußerst stolz auf Platz vier. Dafür bedanke ich mich sehr herzlich bei unseren Mitarbeitern. Einer unserer speziellen Schwerpunkte ist die gemeinsame Strategieentwicklung. Uns ist es wichtig, regelmäßig alle Mitarbeiter aktiv und Hierarchie-übergreifend in den Strategieprozess des Unternehmens einzubeziehen. Das sichert auch gleichzeitig den ständigen Informationsfluss im Unternehmen.

PTA-Forum: Wie sieht die Gesundheitsförderung Ihrer Mitarbeiter konkret aus?

Pascoe: Unsere Mitarbeiter können sich ihr individuelles Gesundheitsprogramm selbst zusammenstellen. Dazu zählen Angebote wie Massagen am Arbeitsplatz, sportliche Aktivitäten wie Rückentraining oder Yoga und eine naturmedizinische Beratung. Außerdem nehmen viele gerade in den Wintermonaten gerne die regelmäßigen Termine zur Vitamin-C-Hochdosisinfusion wahr, um ihre Abwehrkräfte zu stärken.

PTA-Forum: Am 26. Juni wurde Pascoe in Essen zum vierten Mal als eines der innovativsten Unternehmen im deutschen Mittelstand ausgezeichnet. Was ist der Grund für diesen Erfolg?

Pascoe: Für ein Pharma-Unternehmen gehen wir recht ungewöhnliche Wege, etwa im Hinblick auf Social Media. Der Unternehmensauftritt auf Facebook hat sich zu einem der erfolgreichsten im deutschsprachigen Pharmamarkt entwickelt. Mit einer gelungenen Mischung aus Unterhaltung und wissenschaftlichen Informationen interagieren wir mit unseren Kunden. Eine große Fangemeinde dankt uns für den Austausch mit zahlreichen Likes. Das zeigt, dass wir auch hier am Puls der Zeit sind. Da wir zur Natur als Lieferantin hochwertiger Rohstoffe ein besonderes Verhältnis haben, ist uns der verantwortungsvolle Umgang mit natürlichen Ressourcen wichtig. Pascoe war beispielsweise das erste pharmazeutische Unternehmen weltweit, das 2005 eine papierlose Dokumentation einführte und damit in nur fünf Jahren seinen gesamten Papierverbrauch um 65 Prozent senkte. In Zukunft wollen wir alle unsere Kunden möglichst umweltschonend erreichen und entwickeln unsere digitalen Kommunikationswerkzeuge permanent weiter.

Großen Zuspruch erhalten auch Online­schulungen auf dem Fachportal Apotheken-Online-Akademie. Mehr als 1000 PTA und Apotheker haben hier bereits kostenlos die Beratungskompetenz zur Naturmedizin erworben. Das Sahnehäubchen: Für akkreditierte Trainingseinheiten gibt es BAK-Zertifizierungspunkte. Auch für diesen Teil des innovativen Marketings gab es den Innovations­preis. In unser Innovationsmanagement investieren wir viel Zeit und Aufwand. Dabei fließt auch der Ideen­reichtum aller Mitarbeiter mit ein.

PTA-Forum: Wie gelingt es Ihnen, sowohl als Geschäftsfrau als auch als Familienmanagerin selbst in turbulenten Zeiten Ruhe zu bewahren?

Pascoe: Das ist wirklich eine große Herausforderung, der ich mich aber gerne stelle. Dabei hilft mir auch das haus­eigene pflanzliche Arzneimittel Pasco­flair mit Passionsblumenextrakt.

PTA-Forum: Woraus speist sich Ihre Motivation?

Pascoe: Mit unserer Arbeit die Welt jeden Tag ein bisschen besser zu machen. Die Schätze der Natur zu bewahren und den Menschen Naturmedizin zur Verfügung zu stellen, um damit ihre Gesundheit zu erhalten oder wieder herzustellen – das ist meine Motivation. Denn: Gesundheit ist Reichtum – und das bewegt alle Menschen weltweit. /