PTA-Forum online

Warnung vor sogenannten Heilpilzen

28.10.2016
Datenschutz

Der Shiitake-Pilz wird in der traditionellen asiatischen Heilkunde gegen verschiedene Leiden eingesetzt. Auch manche Krebspatienten erhoffen sich Hilfe von dem sogenannten Heilpilz. Bisher haben Shiitake-Pilze – wie auch andere »Heilpilze« – in Deutschland keine Bedeutung in der Krebsbehandlung.

Darauf wies der Krebs­informationsdienst des Deutschen Krebsforschungszentrums hin. Erste Studien an einer sehr kleinen Zahl von Krebspatienten ergaben zwar bei bestimmten Tumorarten wie Magen- und Darmkrebs eine positive Wirkung auf die Lebensqualität der Patienten und Hinweise auf eine Lebensverlängerung. Die Aussagekraft dieser Studien sei allerdings sehr gering. Der Krebsinformationsdienst warnt in einer Pressemitteilung zudem davor, »Heilpilze« in Form von Nahrungsergänzungsmitteln einzunehmen. Diese Präparate würden größtenteils aus Ländern importiert, in denen es keine sorgfältigen Kontrollen der Produktqualität und Sicherheit der Inhaltsstoffe gäbe. Daher seien auch Verunreinigungen mit giftigen Substanzen nicht auszuschließen. (ais)