PTA-Forum online

Zu Besuch auf der Expopharm

14.11.2016
Datenschutz

Von Faye Schubert, Lina Steinbauer, Susan Batal, Luisa Albert, Alina Nedelko, Klasse 12a, PTA-Schule Nürnberg / Am 15. Oktober 2016 haben über 50 Schülerinnen und Schüler und fünf Lehrer der PTA-Schule Nürnberg einen Ausflug zur Expopharm in München unternommen.

Der Tag fing früh morgens am Nürnberger Hauptbahnhof an. Die Vorfreude war groß. Die Zugfahrt war schön, der Zug aber ziemlich voll, da viele Leute nach München und zur Messe wollten.

In München den Weg zur Expopharm zu finden, war leicht, weil unsere Lehrer sich gut informiert hatten. Zuerst gaben wir unsere Jacken ab und teilten uns in kleine Gruppen auf. Wir gelangten zu fünft, an Scannern und freundlichem Personal vorbei, in die Messeräume.

Im ersten Messesaal angekommen, war das Staunen groß. Eine Menge pharmazeutische Unternehmen stellten ihre Produkte und Firmen vor. An jedem Stand wurden wir nett begrüßt und erhielten einige fachliche Auskünfte über Waren und Tätigkeit des Herstellers. Wir gingen von einem Aus­stellungsstand zum Anderen und be­kamen Proben und viele weitere Werbe­geschenke. So gingen wir durch alle drei Messehallen, erhielten zahlreiche pharmazeutische Informationen und konnten zur Abwechslung auch kreative ­Info-Spiele machen, wodurch wir zuletzt ziemlich erschöpft waren. Zur Stärkung gab es kostenlose Verpflegung und Sitzgelegenheiten, die wir gerne nutzten.

Während des gesamten Messetags gab es mehrere Vorträge. Wir besuchten den Vortrag über Schüßler-Salze. Vor Beginn wurde eine »bewegte Pause«, in der wir Lockerungsübungen mitmachen konnten, eingelegt. Der Vortrag war gut strukturiert und leicht verständlich, sodass wir viel Wissen erhielten. Zum Abschluss wurden Fragen der Besucher von der Referentin gerne beantwortet.

Am Ende des Tages trafen wir uns wieder vor dem Ausgang und hatten uns viel zu erzählen und zu zeigen. Alle waren begeistert von den vielen Eindrücken, den Taschen voller Geschenke und den geknipsten Fotos.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei der Firma CC-Pharma, die uns die Eintrittskarten zur Verfügung stellten, und dem Förderverein unserer Schule, der die Fahrtkosten trug, für die Möglichkeit, an so einem erlebnisreichen Samstag teilnehmen zu dürfen. /