PTA-Forum online

Walnüsse senken Cholesterolspiegel

14.11.2017
Datenschutz

Der tägliche Verzehr von Walnüssen senkt den Cholesterolspiegel. Das berichten Forscher um Professor Dr. Klaus Parhofer vom Klinikum der Ludwig-Maximilian-Universität München (LMU). Der positive Effekt war unabhängig davon, ob die Probanden zusätzlich auf Kohlenhydrate oder Fette verzichteten.

Bezug nimmt die aktuelle Studie, die in der Fachzeitschrift »Nutrients« veröffentlicht wurde, auf eine Studie aus dem Jahr 2014, die ebenfalls unter der Leitung von Parhofer stand. Deren Ergeb­nis war, dass der regelmäßige Verzehr von Walnüssen den Non-­HDL-Cholesterolspiegel, das schlechte Cholesterol, senkt. In der Folgestudie unter­suchten die Wissenschaftler nun, ob der Abfall des Cholesterolwerts abhängig davon ist, was die Probanden bei ihrer Ernährung ausließen.

Insgesamt 194 gesunde Erwachsene mit einem Durchschnittsalter von 63 Jahren nahmen an der Untersuchung teil. Über einen Zeitraum von acht Wochen sollten alle täglich 43 g Walnüsse zu sich nehmen. Die Probanden wurden in drei Gruppen aufgeteilt und dazu angehalten, entweder vor allem auf Kohlenhydrate oder auf Fette oder beides zu verzichten. »Wenn man sich die Personen anschaut, die unsere Empfehlungen konsequent umgesetzt haben, sieht man keinen Unterschied bezüglich der Verbesserung des Cholesterolspiegels. Es spielt also keine Rolle, ob man Fette oder Kohlenhydrate reduziert, während man täglich eine Handvoll Walnüsse isst«, sagt Parhofer laut einer Pressemitteilung der LMU. »Somit können wir mit unserer Studie nachweisen, dass allein der Nussverzehr der ausschlaggebende Faktor für den positiven Effekt auf den Cholesterolspiegel ist.« Das Forscherteam prüft nun, ob der Walnussverzehr Auswirkungen auf die Bakterienzusammensetzung der Darmflora hat und wie diese aussehen könnte. (jr)