PTA-Forum online

Anhaltenden Husten ernst nehmen

11.12.2017
Datenschutz

Kinder, die vier Wochen nach einem akuten grippalen Infekt weiter husten, haben oft eine ernstere Erkrankung der Atemwege.

Das legt das Ergebnis einer aktuellen australischen Studie in der Zeitschrift »Archives of Disease in Childhood« nahe, auf die der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ) aufmerksam macht.

Danach litt fast ein Drittel (30,8 Prozent) der 839 untersuchten Kinder unter 15 Jahre, die wegen chronischen Hustens nach einer Erkältung von einem Lungenfacharzt untersucht wurden, unter einer ernsthaften Lungenerkrankung. Bei fast der Hälfte der Kinder hatte sich eine langwierige bakterielle Bronchitis entwickelt.

Lang anhaltender Husten könne oft das einzige Symptom für eine chronische Atemwegserkrankung sein, warnen die Autoren der Studie. Unter bestimmten Bedingungen könne ein unbehandelter chronischer Husten zu unumkehrbaren Schäden und chronischen Lungenerkrankungen führen. Daher empfehlen die Experten­, einen über zwei Wochen hinaus anhaltenden Husten immer ärztlich abklären­ zu lassen, auch wenn das Kind zu Beginn des Infekts vom Kinder- und Jugendarzt untersucht wurde. (ew)