PTA-Forum online
Hypertonie

Blutdrucksenker besser abends einnehmen

Viele Hypertonie-Patienten nehmen ihre Medikamente morgens ein. Günstiger kann es einer aktuell veröffentlichten großen prospektiven Studie aus Spanien zufolge aber sein, sie abends vor dem Schlafengehen zu schlucken. Die Blutdruckwerte seien dann besser, schreiben die Forscher um Ramón Hermida von der Universität Vigo im »European Heart Journal«. Auch die Gefahr von Folgeerkrankungen sinkt deutlich.
Verena Schmidt
01.11.2019
Datenschutz

Rund sechs Jahre überprüften die Ärzte im Rahmen der Studie mindestens einmal jährlich den Blutdruck der Probanden über 48 Stunden. In der Gruppe, die ihre Medikamente abends einnahm, war der durchschnittliche Blutdruck tagsüber und nachts niedriger. Auch fielen die Werte während des Schlafs stärker.

Zudem reduzierte die abendliche Medikamenteneinnahme im Mittel das Risiko von schweren Folgeerkrankungen. Zu diesen zählen Todesfälle aufgrund von Herz-Kreislauf-Erkrankungen sowie Herzinfarkte, Schlaganfälle und Eingriffe aufgrund von verstopften Blutgefäßen. Das Risiko, daran zu sterben, lag in der Gruppe, die ihre Medikamente abends nahm, fast um die Hälfte niedriger.

Generell sei es wichtig, die Situation für den jeweiligen Patienten individuell zu klären, so die Forscher. Es sei empfehlenswert, den idealen Zeitpunkt über eine Langzeit-Blutdruckmessung bestimmen zu lassen.

Mehr von Avoxa