PTA-Forum online
Hannover

Bundeswehr-Apotheke von innen

Ende Mai 2019 besuchte die Klasse PTA 7/2017 der Ross-Schule in Hannover die Bundeswehr-Apotheke des Versorgungs- und Instandsetzungszentrums Sanitätsmaterial in Quakenbrück. Das Team um Oberstabsapotheker Mattutat und Stabsfeldwebel Blindow bereitete uns einen herzlichen und informativen Empfang.
Dr. Gabriele Beisswanger
04.07.2019
Datenschutz

Von hier aus werden rund 75.000 Soldatinnen und Soldaten in Norddeutschland mit Arzneimitteln versorgt, Rezepturen hergestellt, medizinische Geräte instand gesetzt und Einsatzapotheken zusammengestellt. Beeindruckend war der hohe technische Stand des Labors mit modernen analytischen Geräten wie einem HPLC.

Die Logistik der Arzneimittelversorgung erinnerte an die Verhältnisse bei einem Großhandel. Auch eine augenoptische Werkstatt ist in der Kaserne untergebracht. Dort werden Ersatzbrillen und spezielle Schieß- oder Taucherbrillen in individueller Sehstärke hergestellt. Eine Tätigkeit als PTA bei der Bundeswehr ist durchaus vielfältig und attraktiv. Für eine Karriere bei der Bundeswehr sprechen die höhere Vergütung, die Finanzierung nicht nur der Berufsausbildung sondern auch weiterer Qualifikationen sowie die attraktiven Arbeitszeiten.

Deutlich wurde aber, dass ein/e PTA bei der Bundeswehr in erster Linie Soldat oder Soldatin ist. Dazu gehört möglicherweise auch die Tätigkeit in den Einsatzapotheken im Ausland, derzeit in Mali und Afghanistan. Dafür beziehen die angehenden PTA aber auch schon während der Ausbildung Sold, so dass die Ausbildungsplätze begehrt sind. Nähere Informationen sind bei den Karrierecentern der Bundeswehr zu erhalten.