PTA-Forum online
Ausbildung anpassen

BVpta gründet neue Fachgruppe

Der BVpta hat eine neue Fachgruppe gegründet, um die Inhalte der PTA-Ausbildung zu aktualisieren. Die neue Arbeitsgruppe hat bereits im November ihre Arbeit aufgenommen.
Carmen Steves
19.01.2021  10:38 Uhr

Mit der Gründung der Fachgruppe »PTA Ausbildung« ist es möglich, den Lehrplan der PTA-Ausbildung nach dem neuen PTA Reformgesetz bestmöglich umzusetzen und immer noch bestehende Missstände bei der PTA-Ausbildung zu beheben. Damit dieses achtköpfige Gremium möglichst praxisnah und interessenübergreifend arbeiten kann, gehören ihm sowohl PTA als auch Apotheker und PTA-Schulleiter an.

Bei einem Meeting Mitte Januar verabschiedeten die Teilnehmer den Zeitplan und die Vorgehensweise für ihre Arbeit. Danach soll bis Ende des Jahres ein Metaplan erstellt werden, der als Basis für eine Reform des Lehrplanes der Ausbildung dienen kann. Neben der Eliminierung überholter und der Aufnahme neuer Lerninhalte sollen dabei eine optimale Umsetzung der neuen Stundenverteilung und eine möglichst große Praxisnähe der Ausbildung im Vordergrund stehen.

Vor dem Hintergrund sinkender Schülerzahlen sowie einem wachsenden Anteil von Schülern und Schülerinnen mit sprachlichen Schwierigkeiten soll damit unter anderem auch dem Problem des kontinuierlich sinkenden Niveaus in den Klassen entgegengewirkt werden. Eine moderne PTA-Ausbildung, für die dann auch umfassend geworben werden kann, bietet nach Ansicht der Arbeitsgruppenmitglieder die beste Voraussetzung dafür, die Zahl der Bewerber zu erhöhen und wieder mehr qualifizierte junge Menschen für den Beruf zu interessieren.

Das PTA Reformgesetz tritt zum 1. Januar 2023 in Kraft. Ab September 2023 soll dann konsequent nach dem neuen Lehrplan ausgebildet werden.

Mehr von Avoxa