PTA-Forum online
OTC-Beratungscheck

Carbomer-Gele

Kontraindikationen, Neben- und Wechselwirkungen: OTC-Arzneimittel sind nicht weniger beratungsintensiv als verschreibungspflichtige. In der Serie »OTC-Beratungscheck« fasst PTA-Forum die wichtigsten Hinweise zu ausgewählten OTC-Präparaten für die Beratung übersichtlich zusammen. Diesmal: Carbomer-Augengele.
Michelle Haß
14.10.2019
Datenschutz

Arzneistoffgruppe

Ophthalmika, Tränenersatzmittel

Präparate

Beispiele: Vidisic® EDO® Augengel, Lac®-Ophtal® Gel, Thilo-Tears® Gel, Artelac® Nighttime Gel

Indikation

Ersatz der Tränenflüssigkeit bei gestörter Tränenproduktion und zur symptomatischen Behandlung des trockenen Auges. Verbessert die Befeuchtung der Augenoberfläche bei starkem Trockenheitsgefühl, Brennen oder Müdigkeit der Augen.

Dosierung/Anwendung

  • Im Handel befindliche Präparate enthalten zwischen 1,2 mg/g und 3 mg/g Carbomer.
  • Dosis: 1 bis 2 Geltropfen in jedes Auge.
  • Je nach Schwere und Ausprägung der Beschwerden 3- bis 5-mal täglich oder häufiger sowie 30 Minuten vor dem Schlafengehen in den Bindehautsack eintropfen.
  • Das Gel kann täglich und beliebig oft angewendet werden.
  • Vor der Anwendung Hände waschen. Beim Eintropfen Flasche/Tube senkrecht über das Auge halten und Berührungen mit dem Auge vermeiden. Danach mehrmals blinzeln, damit sich das Gel auf der Augenoberfläche verteilen kann.

Kontraindikationen/Warnhinweise

  • Nach dem Eintropfen kann für wenige Minuten die Sicht beeinträchtigt sein. In dieser Zeit sollten keine Maschinen bedient oder am Straßenverkehr teilgenommen werden.
  • Kontaktlinsen sollten vor dem Eintropfen des Gels herausgenommen und frühestens 15 Minuten nach dem Eintropfen wieder eingesetzt werden.
  • Mehrdosenbehältnisse: Nach Anbruch ist das Gel nur für eine begrenzte Zeit anwendbar.
  • Einzeldosisbehältnis: Für jede Anwendung eine neue Ein-Dosis-Ophtiole verwenden.

Nebenwirkungen

  • Sehr selten treten Überempfindlichkeitsreaktionen auf.
    Wechselwirkungen
  • Bei Anwendung unterschiedlicher Präparate am Auge sollten diese in einem Abstand von mindestens 15 Minuten getropft werden.
  • Carbomer-Gele können die Verweildauer anderer Augentropfen am Auge verlängern und damit deren Wirkung verstärken. Um dies zu vermeiden, sollten sie stets als Letztes angewendet werden.

Schwangerschaft/Stillzeit

Es bestehen keine Verdachtsmomente, die gegen die Anwendung von Carbomer-Gelen in der Schwangerschaft und Stillzeit sprechen. Sie können daher regelmäßig angewendet werden.

Hinweis: Der Beratungscheck zeigt eine Auswahl an Arzneimittelinformationen. Es besteht kein Anspruch auf Vollständigkeit. Weiterführende Informationen finden Sie unter anderem in den entsprechenden Fachinformationen, der Roten Liste sowie auf www.embryotox.de.

Mehr von Avoxa