PTA-Forum online
Protein im Blut

Diabetes fast 20 Jahre vor Ausbruch feststellbar

Die Menge einer bestimmten Substanz im Blut kann Typ-2-Diabetes bis zu 19 Jahre vor dem Ausbruch der Krankheit vorhersagen. Das geht aus einer Studie schwedischer Wissenschaftler hervor, die kürzlich im Fachmagazin »Nature Communications« veröffentlicht wurde.
Aponet
23.11.2021  14:00 Uhr

Für ihre Untersuchung hatten die Forschenden mehr als 5.300 Menschen aus zwei verschiedenen Orten in Schweden, Italien und Großbritannien über einen Zeitraum von 4 bis 19 Jahren beobachtet. Follistatin wird hauptsächlich von der Leber produziert und ist an der Regulierung des Stoffwechsels beteiligt. Follistatin fördert die Ansammlung von Fett in der Leber, was das Risiko für eine nichtalkoholische Fettleber und Typ-2-Diabetes erhöht.

»Wir fanden heraus, dass höhere Spiegel Follistatin bis zu 19 Jahre vor Ausbruch der Krankheit Typ-2-Diabetes vorhersagen, unabhängig von anderen bekannten Risikofaktoren wie Alter, BMI, Nüchternblutzucker, Ernährung oder körperlicher Aktivität«, sagte Professor Yang De Marinis von der schwedischen Universität Lund. Die Studie zeige, dass Follistatin das Potenzial habe, ein wichtiger Biomarker für die Vorhersage von künftigem Typ-2-Diabetes zu werden. Ein Unternehmen arbeite bereits daran, einen einfachen Bluttest zu entwickeln.

Fast eine halbe Milliarde Menschen auf der Welt leben mit Diabetes – die überwiegende Zahl davon mit Typ-2-Diabetes. Die Krankheit kann zu Erblindung, Nierenversagen, Herzinfarkt, Schlaganfall und Amputationen führen. Das Risiko für diese Erkrankung kann durch Gewichtskontrolle, gesunde Ernährung und Bewegung stark reduziert werden. Eine frühzeitige Bestimmung des Risikos könnte deshalb dazu beitragen, rechtzeitig Gegenmaßnahmen zu ergreifen und so den Ausbruch der Krankheit möglicherweise zu verhindern.

Mehr von Avoxa